Category Archives: Eltern

Jahresprogramm zur Chancengleichheit erschienen

• Jahresprogramm der Beauftragten für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit Gießen jetzt als Broschüre und online verfügbar
• Seminare für Frauen, die noch etwas vorhaben
• Angebote zur Berufsrückkehr nach Familienzeit oder Pflege für Frauen und Männer
• Arbeitsagentur unterstützt Karriereplanung mit Beratungs- und Veranstaltungsangeboten

Das Angebot der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt ist ab sofort als Broschüre in der Arbeitsagentur Gießen und deren Geschäftsstellen (Bad Vilbel, Büdingen, Friedberg und Lauterbach) sowie online unter www.bp.berufundkarriereseite.de verfügbar. Die Beratungs- und Veranstaltungsangebote richten sich an Frauen, Jugendliche und Arbeitgeber.

Ein Schwerpunkt ist die Rückkehr in den Beruf nach einer Familienphase. Die Broschüre liefert Tipps rund um Arbeit und Beruf sowie Kontaktadressen. Weitere Programmpunkte sind Profilbildung, erfolgreiche schriftliche Selbstpräsentation, Berufliches Querdenken, Erfolgreich im Vorstellungsgespräch, Existenzgründung und vieles mehr.
Jugendliche erhalten ein Angebot zur Berufswahl jenseits von Rollenklischees, werden ermutigt ihren Berufswunsch nach Talenten auszurichten und über den Tellerrand zu sehen.
Betriebe bekommen Informationen über familienbewusste Unternehmensstrategien und Infos zur Deckung des eigenen Fachkräftebedarfs.

Weitergehende Informationen erhalten Interessierte von den Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt unter Tel. 0641-9393-782 oder giessen.bca@arbeitsagentur.de.

Veranstaltungsteilnehmerinnen und Teilnehmer müssen nicht bei der Arbeitsagentur gemeldet sein.

Quelle: Pressemitteilung Nr. 044/2017 – 11. April 2017 der Agentur für Arbeit Gießen

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Alleinerziehende, Arbeit, Arbeitgeberinnen, Berufsorientierung, Berufsrückkehr, Berufswahl, Bewerbung, Chancengleichheit, Eltern, Experterinnen, Fachkräfte, Frauen, Gender, Lehrer, Lehrer, Mädchen, MINT, Personalpolitik, Stille Reserve, Vereinbarkeit Beruf und Familie, Wiedereinstieg

Elternzeit: Familienzeit schadet Papas Karriere nicht | ZEIT ONLINE

wohl aber anschließende Teilzeit-Arbeit. 

Zum Artikel:
http://www.zeit.de/karriere/2016-12/elternzeit-vaeter-teilzeitarbeit-auswirkung-stundenlohn

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeit, Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Berufsrückkehr, Chancengleichheit, Eltern, Personalpolitik, Teilzeit, Vereinbarkeit Beruf und Familie

Interview zum Thema Muttertier @n Rabenmutter


Foto: Wiedereinstiegsberaterinnen Christiane Meyer- Fenderl und Annette Mench mit Friederike Stibane, Beauftragte für Frauen- und Gleichberechtigungsfragen

Buchautorin Sonja Liebsch liest am 10. Oktober ab 14 Uhr in der Bibliothek der Stadt Gießen aus ihrem Roman „Muttertier @n Rabenmutter“

Ein Interview zu der Veranstaltung finden Sie hier:
http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/114665/berufsrueckkehr-und-rabenprogramm-lesung/

Quelle: Agentur für Arbeit Gießen

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Alleinerziehende, Arbeit, Arbeitsmarkt, Berufsrückkehr, Chancengleichheit, Eltern, Frauen, Gender, Gießen, Kinder, Kinderbetreuung, Rahmenbedingungen, Stille Reserve, Veranstaltungen, Vereinbarkeit Beruf und Familie, Wiedereinstieg

Lesung: Muttertier @n Rabenmutter

Wiedereinstiegsberaterinnen

 

Lesung: Muttertier @n Rabenmutter

Mit der Autorin Sonja Liebsch

Montag, 10. Oktober 2016

14:00 bis 16.00 Uhr

Stadtbibliothek im Rathaus Gießen, Berliner Platz 1

Lesung und Austausch mit den Wiedereinstiegsberaterinnen Annette Mench und Christiane Meyer-Fenderl

 

Maxi und Hanna waren in ihrer Schulzeit die besten Freundinnen, doch im Laufe der Zeit trennten sich ihre Wege und es herrschte lange Jahre Funkstille. Dann stolpern sie zufällig beim Surfen im Internet wieder übereinander und einige E-Mails später stellen die beiden fest, dass sie immer noch viel gemeinsam haben: Kinder, Dauerstress und finanzielle Sorgen. Sie sind sich einig: Sie brauchen möglichst schnell einen Job. Diesen Wunsch und die Familie unter einen Hut zu bringen, ist aber gar nicht so einfach! …

Nur in Deutschland gibt es den abwertenden Begriff „Rabenmutter“. Planen Mütter in die Arbeitswelt zurückzukehren, ist das mit vielen Fragen verbunden. Die Wiedereinstiegsberaterinnen Annette Mench und Christiane Meyer-Fenderl stehen für Fragen bereit!

Der Eintritt ist frei!

Kinderbetreuung ist nach vorheriger Anmeldung möglich.

Anmeldung: 0641 9393-450 oder giessen.wiedereinstieg@arbeitsagentur.de

Die Veranstaltung ist eine Gemeinschaftsaktion der Wiedereinstiegsberaterinnen, der Beauftragten für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit Gießen und der Beauftragten für Frauen- und Gleichberechtigungsfragen der Stadt Gießen.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Alleinerziehende, Arbeit, Berufsrückkehr, Chancengleichheit, Eltern, Frauen, Gender, Gießen, Kinder, Kinderbetreuung, Rahmenbedingungen, Veranstaltungen, Vereinbarkeit Beruf und Familie, Wiedereinstieg

Berufswahl Schritt für Schritt – die ausführliche Version

Berufswahl für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Berufseinsteigende, Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger.
Welche Aufgaben sind zu bewältigen?
Welche Reihenfolge ist strategisch günstig?
Welche Methoden und Infoquellen kann ich dafür nutzen?

Hier nun die ausführliche Version des Clips:

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

1 Comment

Filed under Berufsberatung, Berufsorientierung, Berufsrückkehr, Berufswahl, Berufswahl-Prozess Video, Eltern, Erklär-Video, Experterinnen, Lehrer, Lehrer, Schüler, Schülerinnen, Studentinnen, Studienabbruch, Studierende

Berufswahl Schritt für Schritt

Meine zweieinhalb Minuten Clip-Show zur Berufswahl jetzt auf Vimeo:


Die komprimierte Version mit der Chance zum „Anhalten“ 🙂

Ohne Ton.

Danke an alle, die durch ihr Feedback geholfen haben, es noch deutlicher zu machen.

Die ausführlichere Fassung sowie der Expert/innen – Clip folgen.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

1 Comment

Filed under Berufsberatung, Berufsorientierung, Berufswahl, Berufswahl-Prozess Video, Eltern, Erklär-Video, Experterinnen, Schüler, Schülerinnen, Studentinnen, Studienabbruch

Berufsberatung und Social Media bei der Messe „Berufsorientierung 2015“ in Lich

image

 

Am 18.11.2015 konnten am Stand der Berufsberatung Gießen Fragen zu Berufswahl, Ausbildung und schulischen Wegen gestellt werden.

Im Vortrag „Facebook und Co – Spuren im Internet und Einfluss auf das Bewerbungsverfahren“ von Christine Schramm-Spehrer von der Arbeitsagentur konnten Schülerinnen und Schüler, deren Eltern, Lehrer/innen und Unternehmensvertreter/innen taktische Tipps zum Verhalten im World Wide Web bekommen:

  • Recherchiere – Was gibt es über Dich?
    • Setze einen Alert („Alarm“, wenn etwas über mich veröffentlicht wird)!
  • Soziale Medien und Netzwerke verantwortungsvoll nutzen:
    • Achte auf Deine Privatsphäre!
  • Lass Dich empfehlen!
    • Stärken erkunden und präsentieren.
    • In Foren und Gruppen gute Beiträge leisten.
    • „entdeckt“ und weiterempfohlen werden.

Anhand von Beispielen konnten die Teilnehmenden sich die praktische Umsetzung für die eigene Präsentation vorstellen.

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Ausbildung, Berufsausbildung, Berufsberatung, Berufsorientierung, Eltern, Lehrer, Schüler, Schülerinnen, Social Media, Social Media Selbstpräsentation, Stärken

Nao: Lernen von und mit Robotern?

Nao heißt er. Er ist ein Roboter und kann Schülerinnen und Schülern beim Lernen helfen.
Zum Beispiel kann er ihnen Tanzschritte beibringen. Oder den gleichen Vorgang unendlich oft erklären.

Die Schulkinder können ihn aber auch programmieren und dazu bringen, Dinge zu tun.
Hierzu können Sie sich einer grafischen Steuerung bedienen, aber auch in den Programmiercode schauen und diesen verändern.
Das Wichtigste sind hierbei nicht Programmierkenntnisse, die Bedienung ist auch über die grafische Steuerung möglich. Wichtig ist, zu analysieren, wie der Roboter in welchem Fall agieren soll.

Zum Beispiel: „Gehe auf Dein Gegenüber zu. Falls Dich dieses ansieht, bleibe stehen, schaue es auch an und grüße. Falls nicht, gehe weiter. Falls ihr beide stehen geblieben seid, frage… Falls die Antwort… lautet… falls nicht…“
An diesem Beispiel sieht man rasch, dass zum Beispiel ein Flussdiagramm sinnvoll wäre und es ganz schön viel logisches Denkvermögen benötigt, aber auch ein Gefühl für Situationen und mögliche Antworten und auch Zielsetzung und Planung. Sie können Nao sogar dazu bringen, Freude oder Begeisterung zu zeigen.

Roboter schon in der Grundschule?
Wie stehen Sie dazu?

Nao Roboter, Bild: https://www.ald.softbankrobotics.com/en/solutions/education-research

 

Mehr Infos und Artikel zu Nao:
https://www.aldebaran.com/en/humanoid-robot/nao-Robot

http://www.zeit.de/2015/37/roboter-lehrer-schulen-japan

 

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeit, Bildung, Eltern, Kinder, Kompetenzen, Lehrer, Lehrer, Lernen, Neues Lernen, Robots, Schüler, Schülerinnen, Studentinnen, Studierende, Wissen, Zukunft der Arbeit

Triales Studium: Turbostart im Handwerk?

Optiker-Gesellin, Meisterin und der Abschluß Bachelor of Arts (B.A.) Handwerksmanagement in nur 4 1/2 bis 5
Jahren – das Triale Studium verspricht Turbo-Chancen im Handwerk.

image

Bildquelle: http://www.triales-studium.de

Artikel hierzu:

http://arbeits-abc.de/triales-studium/
Quelle: www.arbeits-abc.de

Triales Studium mit der Handwerkskammer zu Köln und der (privaten) Fachhochschule des Mittelstandes (FHM).
http://www.triales-studium.de

Trailes Studium an der Hochschule Niederrhein
http://www.hs-niederrhein.de/wirtschaftswissenschaften/studium/triales-studium/

Alternativen:

Weiterhin gibt es die Möglichkeit eines ausbildungsintegrierenden Dualen Studiums, endend mit einem Bachelor plus einem Geselllenbrief:

Globale Suche: www.ausbildungplus.de, Duales Studium >ausbildungsintegrierend

In Mittelhessen: http://dualesstudium.m.thm.de

Oder ein Duales Studium in Mittelhessen, das „nur“ mit dem Bachelor endet:
www.studiumplus.de

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Alternativen, Ausbildung, Berufsausbildung, Bildung, Duales Studium, Eltern, Handwerk, Hessen, Schüler, Schülerinnen, Studienabbruch, THM

Gießener Experten im abi-Chat – Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“

Was gehört zu einem glücklichen Leben? Vielen jungen Menschen kommt dabei die Gründung einer eigenen Familie in den Sinn – aber auch ein interessanter Beruf. Beides unter einen Hut zu bringen, ist nicht immer einfach. Wie es gelingen kann, klärt der nächste abi>> Chat. Am Mittwoch, 1. Juli., von 16 bis 17.30 Uhr stehen Ihnen unter anderem Christine Schramm-Spehrer, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit, und Malte Hübner, Zentrale Studienberatung der Technischen Hochschule Mittelhessen, zum Thema Rede und Antwort.

 

 

 

Christine-Schramm-Spehrer_abi-Chat

Christine Schramm-Spehrer beim Abi-Chat 2013

„Kind und Beruf, Beides zu haben ist schön und auch anspruchsvoll“, weiß Schramm-Spehrer aus beruflicher und eigener Erfahrung, „mit einer guten Qualifikation und geschickter Taktik kann es für alle Seiten ein Gewinn sein.“

Beim kommenden Chat beleuchtet abi>> das Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ aus verschiedenen Perspektiven. Dabei erhalten (angehende) Abiturienten, Studierende und Eltern Antworten auf Fragen wie: In welchen Berufen lassen sich Kind und Karriere besonders gut vereinbaren? Wie geht Ausbildung oder Studium mit Kind? Wie ist es, mit Kind zu arbeiten? Welche Möglichkeiten gibt es in Teilzeit? Was bedeutet es, Teilzeit zu arbeiten? Welche Rechte habe ich als Arbeitnehmer mit Kind? Und welche Angebote machen Hochschulen und Unternehmen? Als weitere Expertinnen stehen unter anderem Dr. Kerstin Weißenstein vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit und Cornelia Spachtholz vom Verband berufstätiger Mütter zur Verfügung. Außerdem chattet die abi>> Redaktion mit.

Um am Chat teilzunehmen, genügt es, sich um 16 Uhr unter http://abi.de/interaktiv/chat.htm einzuloggen und eigene Fragen im Chatraum zu stellen. Interessierte, die zum angegebenen Termin keine Zeit haben, können ihre Fragen vorab an die Redaktion richten (abi-redaktion@willmycc.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat online veröffentlicht wird.

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under abi, Ausbildung, Berufsberatung, Berufsorientierung, Chancengleichheit, Eltern, Gender, Gießen, Mädchen, Schüler, Schülerinnen, Teilzeit, Veranstaltungen, Vereinbarkeit Beruf und Familie

„Studienabbruch – Neustart wagen“ – Veranstaltung mit über 40 Studierenden und einigen Eltern

image

Gabriele Schäfer-Kühn von Beratung und Service des Studentenwerkes, Christine Schramm-Spehrer und Petra Rothhardt vom Hochschulteam und Dr. Eva Gros von der zentralen Studienberatung der JLU gaben den zahlreich erschienen Studienzweiflern Infos über Gründe, Anleitung zur Selbstprüfung und mögliche Wege.
Die Teilnehmenden waren durchweg zufrieden.

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Ausbildung, Berufe, Berufsausbildung, Berufsberatung, Berufsorientierung, Duales Studium, Eltern, Handwerk, JLU, Netzwerk, Studentenwerk, Studentinnen, Studienabbruch, Studierende, Veranstaltungen

Fachtag „Eltern erwünscht!“ Thementisch „Traumberuf Prinzessin“ & „Sozial ist cool für Jungs“

image

Auf dem Fachtag.

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

1 Comment

Filed under Berufsberatung, Berufsorientierung, Eltern, Experterinnen, Gender, Gießen, Kinder, Mädchen, MINT, Netzwerk, Schüler, Schülerinnen, Stärken, Veranstaltungen

LITTLE BIRD Portal: Kinderbetreuung, Kitaplätze und Tagespflege finden

Im Little Bird Portal
https://portal.little-bird.de/
findet man Betreuungsplätze über eine Suchmaske.
Oder direkt im Verzeichnis nach dem Ort.
Zum Beispiel auch für Gießen:
Runterblättern bis zur gesuchten Sadt:
https://portal.little-bird.de/Sitemap#

Die Seite ist noch relativ neu und es scheinen noch nicht alle Links zu funktionieren.
Danke für den Link an die Studieren mit Kind Gruppe Gießen.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Alleinerziehende, Berufsrückkehr, Chancengleichheit, Eltern, Gießen, Hessen, Kinder, Kinderbetreuung, Rahmenbedingungen, Studierende, Vereinbarkeit Beruf und Familie

Elternabend gemeinsam gestalten – Schule und Berufsberatung

Kennen Sie schon …?

… die Beiträge zur „Elternarbeit“ auf  www.planet-beruf.de in  der Rubrik „Partner bei der Berufswahl“?
Sie möchten einen Elternabend organisieren? Dann holen Sie sich Infos und Anregungen in unseren verschiedenen Beiträgen zum Thema Elternarbeit. Lesen Sie Vorschläge zur Gestaltung der interkulturellen Elternarbeit oder erfahren Sie, wie Berufseinstiegsbegleiter/innen bei der Berufswahl helfen können. Inwiefern die Einladung einer/eines Berufsberaterin/Berufsberaters zum Elternabend als Expertin/Experten in Sachen Berufswahl sinnvoll sein kann, erfahren Sie in einem weiteren Beitrag.

mehr :
http://planet-beruf.de/Externe-Unterstuetzu.16557.0.html

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Berufsberatung, Eltern, Experterinnen, Lehrer, Schüler

Für Schüler/innen – Eltern – Arbeitgeber/innen – Woche der Ausbildung in Gießen

„Schritt für Schritt zur Berufswahl – Eltern begleiten“ heißt die Informationsveranstaltung für Eltern von Haupt- und Realschülern, die die Arbeitsagentur Gießen im Berufsinformationszentrum (BiZ) am Montag von 18 – 19 Uhr anbietet.
Wie wählt man den „richtigen“ Beruf? Wo bekommen wir die Infos? Und Mädchenberufe – Jungenberufe… gibt es die noch und was bedeutet das für mein Kind? – Eltern sind ein wichtiger Partner bei der Berufswahl ihrer Kinder. Kommen Sie ins BIZ und erfahren Sie, wie Sie Ihre Kinder unterstützen können.

IMG_5243_laechlend_zuhoeren

Informieren – Beraten – Auf dem Weg zum Beruf

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

1 Comment

Filed under Ausbildung, Berufe, Berufsausbildung, Berufsberatung, Bewerbung, Chancengleichheit, Duales Studium, Duales Studium, Eltern, Gender, Gießen, Schüler, Schülerinnen, Teilzeitausbildung, Veranstaltungen

Woche der Ausbildung in Friedberg

Viele spannende Veranstaltungen für Jugendliche, Arbeitgeber, Eltern in der Wetterau – Nutzen Sie die Angebote

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

by | 3. April 2014 · 06:30

OloV-Fachtag Wetterau zur Berufsorientierung: Dimension Gender und Elternbeteiligung

Eltern sind wichtige Partner bei der Berufswahl ihrer Kinder. Lehrende, Soziale Arbeit, Jugendpflege und andere mit der Berufsorientierung Befasste tun gut daran, auch die Zielgruppe der Elternn zu informieren und beteiligen.
Auf der Veranstaltung wurden unter anderem Ideen für eine erfolgreiche,  gendersensible Ansprache der Eltern gegeben.

———— Update:————–
Ein spannender Fachtag, wir haben viel gelernt und uns wieder ein bisschen mehr vernetzt.
Fragen und Diskussionen können mittels Kommentarfunktion gestellt oder angestoßen werden.
Den Elternleitfaden findet man hier.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Berufsberatung, Chancengleichheit, Eltern, Experterinnen, Gender, Gießen, Lehrer, Schüler, Veranstaltungen

Wieder umfangreiches Programm zum Internationalen Frauentag 2014 in Gießen

http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/89777/wieder-umfangreiches-programm-zum-internationalen-frauentag-2014-in-giessen/

Auch wir sind wieder dabei.
Mit einem Seminar zur Berufsrückkehr für Frauen nach der Familienphase und mit dem Mütter-Töchter Seminar „Traumberuf Prinzessin“.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Berufsrückkehr, Chancengleichheit, Eltern, Frauen, Gender, Gießen, Mädchen, Netzwerk, Schülerinnen, Veranstaltungen

„Eltern erwünscht!? Wie Zusammenarbeit in der Berufs- und Studienorientierung gelingen kann“

Für Praktikerinnen und Praktiker: Leitfaden Elternarbeit

image

Zu den entscheidenden Erfolgsfaktoren eines gelingenden Übergangs Schule – Beruf junger Menschen gehört eine früh ansetzende, systematische und praxisnahe Berufsorientierung, die auch die Eltern als wichtigste Ansprechpartner ihrer Kinder einbezieht. Eltern so anzusprechen, dass sie motiviert sind, sich aktiv in den Berufs- bzw. Studienwahlprozess ihrer Kinder einzubringen, ist keine leichte Aufgabe.

Daher hat die Bundesagentur für Arbeit gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT einen Leitfaden zur Elternarbeit entwickelt. Er wurde von Praktikern für Praktiker erarbeitet und wendet sich an engagierte Akteure wie Lehr- und Beratungsfachkräfte oder in der Schulsozialpädagogik bzw. Berufseinstiegsbegleitung Tätige sowie an Multiplikatoren und Netzwerkpartner. Er gibt mit praxisorientierten Beispielen Hinweise und Anregungen, was Eltern bei der Berufs- und Studienwahl ihrer Kinder interessiert, wie Eltern erfolgreich angesprochen, für eine aktive Beteiligung motiviert und wie ihnen Inhalte wirksam vermittelt werden können. Aspekte der Arbeit mit Eltern mit Migrationshintergrund sind ebenfalls eingeflossen.

  –  Kurzversion des Leitfadens (Print) zur Ausgabe an engagierte Akteure wie Lehr- und Beratungsfachkräfte oder in der Schulsozialpädagogik bzw. Berufseinstiegsbegleitung Tätige sowie an Multiplikatoren und Netzwerkpartner
  –  Langversion des Leifadens (nur Online) mit noch mehr Informationen zur Frage „Was Eltern bei der Berufs- und Studienwahl ihrer Kinder interessiert“, mit zusätzlichen Praxisbeispielen sowie direkten Links

Arbeitsmittel
Checkliste
Teilnehmer-Feedback-Bogen

………………………………………………………………………………………………………………………
Quelle: http://www.arbeitsagentur.de/nn_26814/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A016-Infomanagement/Allgemein/Startseite-Institutionen-Schulen.html
………………………………………………………………………………………………………………………
Aus der Arbeitsagentur Giessen hat die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Christine Schramm-Spehrer, am Leitfaden mitgearbeitet. Kontakt: giessen.bca@arbeitsagentur.de
………………………………………………………………………………………………………………………
Wie gefällt Ihnen der Leitfaden?
Erleichtert er Ihnen die Arbeit?
Mögen Sie die Praxisbeispiele?
Feed Back in den Kommentaren ist erwünscht.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

2 Comments

Filed under Berufsberatung, Chancengleichheit, Eltern, Experterinnen, Gender, Lehrer, Netzwerk

Komm, mach MINT: Überdurchschnittlicher Anstieg von Studienanfängerinnen in den MINT-Fächern / MINT-News / Startseite – MINT

Schön.

http://www.komm-mach-mint.de/MINT-News/Neue-Daten-Fakten-von-Komm-mach-MINT

image

Quelle: www.komm-mach-mint.de

Und was studieren Sie?

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Chancengleichheit, Eltern, Experterinnen, Lehrer, Schüler, Studierende, Zahlen-Daten-Fakten