Category Archives: Ausbildung

Online-Seminar zur Studien- und Berufswahl für Schüler*innen und Eltern


Nachdem das Thema bei Euch und Ihnen so gut ankam und Ihr uns gutes Feed-Back gegeben habt, machen wir am 8.9.2020, 17-19 Uhr, einen weiteren Online-Kurs für Euch.
Hier geben wir wieder viele Infos zur Berufswahl und gehen auf Eure Fragen ein.

Die Plätze sind begrenzt, darum: Schnell anmelden!

Hier mehr Infos:

Onlineseminar zur Berufs- und Studienwahl jenseits von rosa und himmelblau
Traumberuf YouTube Star oder Influencerin… sowas in der Art wäre schon cool!

Und es gibt es noch viele weitere spannende Berufe. Berufe, die ähnlich das Leben anderer beeinflussen, in denen man kreativ sein darf und sogar muss. Im Online-Kurs für Schüler*innen zur klischeefreien Berufswahl jenseits von rosa und himmelblau wollen wir die ganze Bandbreite möglicher Berufe und Studienfächer berücksichtigen. Wir werden uns anschauen, wie Berufswahl funktioniert und wie man das selber beeinflussen kann. Vielleicht sind sogar bei „untypischen“ Berufen „richtige“ für Dich dabei. Lasst uns gemeinsam anfangen, Träume und Wünsche zu entdecken und schauen, was diese mit Berufen zu tun haben.


Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Christine Schramm-Spehrer und die Programmbereichsleiterin Arbeit -Beruf -Technik der Kreisvolkshochschule Anja Janetzky werden Euch in diesem Kurs begleiten.

Das Seminar findet online statt. Ihr benötigt einen PC oder Laptop mit WebCam und Headset (in Ausnahmen genügen ein eingebautes Mikrofon und Lautsprecher). Es wäre schön, wenn Du Dir etwas Papier und (bunte) Stifte bereit legen könntest.
Weiter benötigen benötigst Du für den Login auf der vhs.cloud eine E-Mailadresse.
Nach der Anmeldung erhältst Du alle weiteren Informationen.

Wer?
Christine Schramm-Spehrer, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Berufsberaterin, SocialMedia Managerin
Anja Janetzky, Programmbereichsleiterin Arbeit-Beruf-Technik, VHS Landkreis Gießen

Wann?
Dienstag, 08.09.2020, 17.00-19.00 Uhr

Anmeldeinfo und weitere Termine: www.vhs-kreis-giessen.de
Suche nach Kursnummer: 0750233

Direktlink: https://www.vhs-kreis-giessen.de/index.php?kfs_stichwort_schlagwort=0750233&id=87&kathaupt=26&suchesetzen=false&tx_indexedsearch%5Bsubmit_button%5D=Search
Rückfragen: giessen.bca@arbeitsagentur.de

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Ausbildung, Berufe, Berufsorientierung, Berufswahl, Eltern, Klischeefreie Berufswahl, Online Workshop, Online-Kommunikation, Online-Seminar, Schüler, Schülerinnen, VHS

MINT Girls Camp in den Herbstferien – Sei dabei, gestalte deine Zukunft

Die MINT Girls Camps finden auch dieses Jahr in den Herbstferien statt. Mit einer Mischung aus beruflicher Orientierung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, kurz MINT, außerschulischer Jugendbildung und einem attraktiven Ferienprogramm begeistern die MINT Girls Camps junge Mädchen für naturwissenschaftlich-technische Ausbildungsberufe.

In den Herbstferien wird es für 20 Mädchen zwischen 14 und 16 Jahren heißen: heute wird im Labor nicht experimentiert sondern etwas hergestellt, in der Metallwerkstatt gefeilt und gelötet und im IT-Bereich programmiert.

Abwechslungsreich und gut angeleitet erlangen die Mädchen Einblicke in verschiedene Ausbildungsberufe. Am Ende der Woche erhalten sie, in Zusammenarbeit mit den regionalen Agenturen für Arbeit, Hilfe bei der Berufsorientierung.

Wesentlicher Bestandteil des zugrunde gelegten Gesamtkonzepts ist die Begleitung der Camps durch qualifizierte Teamerinnen der Sportjugend Hessen. Persönlichkeitsformende Themen mit zentralen, berufsübergreifenden Inhalten stehen im Zentrum des Programms. Zusätzlich werden die sogenannten Soft-Skills, wie Teamverhalten, Präsentationstechniken, Selbstdarstellung geschult und spielerisch vermittelt.

Die MINT Girls Camps richten sich an Mädchen der Jahrgangsstufen 8 bis 10 (Alter 14 bis 16 Jahre). Insbesondere für Mädchen, die vor ihrem Schulabschluss stehen oder noch nicht wissen, wo es hingehen soll, liefert die Teilnahme entscheidende Impulse und Erkenntnisse für die eigene berufliche Orientierung.

Auf der Internetseite www.mint-girls-camps.de bietet ein Kurzfilm einen umfassenden Einblick in den Ablauf der MINT Girls Camps.

Mädchen ab 14 Jahren aus Hessen können sich auf der Internetseite ab sofort zu den jeweiligen Camps anmelden. Die Teilnehmerinnen müssen lediglich einen Eigenbeitrag von 50 Euro beisteuern.

Kontakt: ABecker@sportjugend-hessen.de oder 06441-979636

Hintergrund:

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Ausbildung, Berufe, Berufsorientierung, Berufswahl, Klischeefreie Berufswahl, Mädchen, MINT, Schülerinnen, Veranstaltungen

Teilzeit-Ausbildung in Hessen – so klappt’s

Das Netzwerk TAff will Menschen, die eine Ausbildung suchen, informieren und Akteure im Übergang Schule – Beruf unterstützen, verstärkt Teilzeitausbildungen anzubieten.

Beim heutigen Netzwerktreffen ging es auch um die optimierte Homepage, auf der Sie Infos zu Regelungen, Möglichkeiten und Unterstützung finden:

Infos für Ausbildungs-Suchende:

http://www.arbeitswelt.hessen.de/arbeitsmarkt/teilzeitausbildung/ausbildungssuchende

Infos für Arbeitgeber*innen und Unterstützende

http://www.arbeitswelt.hessen.de/arbeitsmarkt/teilzeitausbildung

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Ausbildung, Berufsausbildung, Berufsrückkehr, Chancengleichheit, Fachkräfte, Frauen, Netzwerk, Teilzeit, Teilzeitausbildung, Vereinbarkeit Beruf und Familie, Wiedereinstieg

Serena Supergreen – Berufsorientierung für technische Berufe

Es gibt ein neues Spiel, mit dem sich junge Menschen spielerisch mit dem Themen Berufswahl und Kompetenzen beschäftigen können.

Ich habe es heute Abend mal gespielt. Hier meine Erfahrungen.

Im Spiel nimmt man die Rolle von Serena ein.
Man kann sich dann anziehen, Kleidung und beispielsweise eine Haarfarbe wählen.

Mittels Tippen auf den Bildschirm kann man sich durch den Raum bewegen, durch Antippen von Gegenständen, die herumliegen, diese in seinen Rucksack packen.

Durch Herausnehmen von Sachen aus dem Rucksack kann man dann Aufgaben lösen, z.B. eine Glühbirne aus einer Schublade nehmen, diese ist dann im Rucksack, dann geht man zur defekten Lampe und schraubt die Birne dann ein – nicht, ohne vorher den Stromschalter bzw. die Sicherung herausgemacht zu haben.

Die Herausforderung ist, dann die passende Lampe zu finden, beispielsweise stehen bei den Aufgaben später in der Zoohandlung im Einkaufszentrum verschiedene Lampenarten zur Verfügung. Begriffe wie Watt, Lumen, warmes oder kaltes Licht werden so nebenbei eingeführt. Da immer erklärt wird, dass es z.B. den Fischen mit zu starkem Licht zu warm wird, sieht man als Serena auch gleich einen Sinn im Tun.

Man kann aber auch fragen, entweder mit seinem „Handy“ per Chat Freundinnen, oder andere Menschen, die man „trifft“ durch Antippen .

Mitunter braucht man Kreativität, z.B. wenn die Lampe zu heiß ist – wie fasse ich sie an?

Insgesamt finde ich das Spiel gut gemacht und auch aus der Lebenswelt von Jugendlichen genommen, es wurde ja auch mit jungen Menschen gemeinsam entwickelt. Es läuft nicht immer alles linear und zielgerichtet, da wird auch mal zwischendurch mal über Urlaub geredet.

Auf dem Weg zur Arbeit kann man auch mal eine Pause machen, z.B. hier: Im Einkaufszentrum kann man etwas über Elektromobilität und Strom lernen und Dinge ausprobieren.

Manchmal braucht man ein bisschen Geduld, weil man zum Beispiel den Schraubendreher 5 mal ansetzen muss, bis er die Schraube greift. Aber ansonsten finde ich es gut gemacht.

Hier ein paar weitere Stationen:

Ich muss beim Zusammenstellen meiner Bewerbungsunterlagen meine Stärken einschätzen. Das finde ich als Berufsberaterin toll, denn die eigenen Stärken sind eine wichtige Basis bei der Berufswahl:

Das wird nachher im Zooladen (wo ich als Serena quasi ein Praktikum mache) aufgegriffen, die Chefin dort sagt sinngemäß zu mir: „Du hast Dich ja handwerklich-technisch gut eingeschätzt und nach dem, was Du hier im Laden gezeigt hast, passt das auch“. Besonders stolz war ich als Serena, als ich einem Kunden seine Wasserpumpe reparieren konnte.

Fazit:

Das Spiel kann zum Erkunden der eigenen Kompetenzen dienen und zum Herstellen einer Verbindung – „Das ist Technik, so funktioniert das“ und… das ist kein „Nerdkram“, man braucht das technische Wissen wirklich, um zum Beispiel Tieren gute Lebensbedingungen zu geben.

Alles in allem mag ich das Spiel und werde es weiterspielen.

 

Hier Hintergrundinfos:

Bundesagentur für Arbeit (BA) bringt Serena Supergreen in die Klassenzimmer

Das Computer-Spiel ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes, mehrfach ausgezeichnetes Lernspiel zur gendersensiblen Berufsorientierung von Jugendlichen im Arbeitsfeld Erneuerbare Energien.

Bei der klischeefreien Berufsorientierung allgemein können die Berufsberaterinnen und Berufsberater und die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Agentur für Arbeit weiterhelfen, einfach nachfragen bei der Arbeitsagentur.

Hier gibt es das Spiel

https://serena.thegoodevil.com/

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Ausbildung, Berufe, Berufsberatung, Berufsorientierung, Berufswahl, Chancengleichheit, Experterinnen, Gamifikation, Klischeefreie Berufswahl, Lehrer, Lehrer, Mädchen, MINT, Schüler, Schülerinnen

Arbeit 4.0 und klischeefreie Berufswahl – Chance 2020 in Gießen

Arbeit 4.0 – Chancen bei der Digitalisierung erkennen und nutzen

Verkauf per Smartphone-App, Küchenplanung mit Virtual Reality, Arbeit an
Projekten in der Cloud, Gesundheitsüberwachung per Fit-Watch, Pflege oder Fabrikarbeit mit Robotern zusammen:

Wie wird Arbeit 4.0 Berufe ändern?

Wie behalten wir, dabei die Nase vorne?

Wie gibt es Chancen für alle Geschlechter?

Vortrag um 10 Uhr, Halle 1, Podium 1
Christine Schramm-Spehrer, Beauftragte für Chancengleichheit, Agentur für Arbeit Gießen, Gießen

Und ein weiterer Fachvortrag:

12:15 Uhr, Podium 4
Berufswahl: Wie entscheidest Du Dich richtig?
Es gibt fast so viele Berufe wie Tage im Jahr. Und noch mehr Studienfächer.

Wie findest Du den richtigen für Dich. Auch mal neue Wege gehen. Ohne Klischees. Berufswahlspektrum erweitern.

Mehr Infos

https://www.chance-giessen.de/

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Berufe, Berufsausbildung, Berufsorientierung, Chancengleichheit, Digitalisierung in Gießen, Gießen, Klischeefreie Berufswahl, Schüler, Schülerinnen, Technologie, Zukunft der Arbeit

Studien-Zweifel… Neustart wagen

Superheißes Thema an einem heißen Tag: Wie geht man mit Studien-Zweifeln um? Was ist möglich? Wer hilft?

Schon bei der Auseinandersetzung mit den Gründen zeigten sich die Klassiker wie Motivation, letzter Prüfungsversuch, Geld, Gesundheit oder Anschluss nach einer Unterbrechung verloren zu haben.

In der Feedback-Runde nannten die Studierenden dann auch die Erkenntnis, dass man nicht alleine sein, als sehr wichtig.

In der Folge ging es dann darum, die (Neu-) Orientierung strukturierter anzugehen. Wege dazu, Alternative Bildungswege und Ansprechpartner wurden aufgezeigt.

Wer die Veranstaltung des Netzwerks in Gießen heute verpasst hat, kann sich wenden an: gießen.Hochschulteam@arbeitsagentur.de.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under ArbeitsagenturAchterbahn, Ausbildung, Berufsausbildung, Berufsberatung, Berufsorientierung, Duales Studium, Rahmenbedingungen, Studentinnen, Studienabbruch, Studienunterstützung, Studierende, THM

Klischeefreie Berufswahl voranbringen – hessische BCA erarbeiten Angebote

Um Chancengleichheit von Jungen und Mädchen bei der Berufswahl kümmern geht es uns BCA*.

Bei einer Schulung in Stadtallendorf erarbeiten wir Angebote für Schülerinnen und Schüler, für Eltern, Lehrende, und Multiplikator“innen.

Gemeinsam mit den Berufsberaterinnen und Berufsberatern wollen wir eine klischeefreie Berufswahl jenseits von rosa und himmelblau fördern.

Es soll nach Interessen und Fähigkeiten gehen, Berufswahl wird mit der Lebensweg-Planung verknüpft, Mädchen erkennen Kompetenzen in MINT, Jungen ihre soziale Seite. Alle sind gut aufgestellt für Arbeiten 4.0.

*BCA steht für Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Bundesagentur für Arbeit.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Berufe, Berufsausbildung, Berufsberatung, Berufsorientierung, Chancengleichheit, Gender, Gender 4.0, Hessen, Klischeefrei, Klischeefreie Berufswahl, Mädchen, MINT, Schüler, Schülerinnen, Zukunft der Arbeit

Impressionen von der Chance 2019

Klischeefreie Berufswahl für Mädchen und Jungen von Helga Fuchs.

Kolleg*in werden: Nachwuchskraft bei der Arbeitsagentur, Viktor Reider und Florian Eberhard.

Unser Stand. Infos zur Berufswahl und zu Ausbildung und Studium bei uns.

Cozmo zeigt künstliche Intelligenz. Beim Vortrag Arbeit 4.0 von mir, Christine Schramm-Spehrer, konnte man sich über die Chancen bei der Digitalisierung schlau machen.

Dann gab es noch den Berufeparcours zum praktischen Erproben von Berufskompetenzen.

Und der Arbeitgeberservice hatte Ausbildungsstellen im Angebot.

Gut war’s. Nächstes Jahr gerne wieder.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under ArbeitsagenturAchterbahn, Ausbildung, Berufsberatung, Berufsorientierung, Berufswahl, Chancengleichheit, Duales Studium, Klischeefreie Berufswahl, Nachwuchskraft BA, Schüler, Schülerinnen

Langweilig? Als ob!

Studium, Ausbildung und Arbeiten bei der Bundesagentur sind alles andere als langweilig. Menschen beraten, bei der Bewerbung unterstützen, Fortbildungen fördern, Geldangelegenheiten entscheiden – es gibt bei der Arbeitsagentur viele Möglichkeiten, gesellschaftlich wertvolle Aufgaben zu erledigen. Und weil jeder Mensch, mit dem wir zu tun haben, anders ist, wird es nie langweilig.

Davon erzählen unsere Nachwuchskräfte. Wie man Nachwuchskraft wird, können Sie von unserem Ausbildungs-Team erfahren:

Besuchen Sie uns heute und morgen auf der Chance 2019 in den Gießener Hessenhallen, Halle 7 Stand B3.

Wir hoffen, Sie mögen uns und werden Kolleg*in.

Wer nicht kommen kann: Giessen.Studium@Arbeitsagentur.de oder Güsse.Ausbildung@Arbeitsagentur.de.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under ArbeitsagenturAchterbahn, Ausbildung, Berufsausbildung, Duales Studium, Nachwuchskraft BA

Partner zusammen gebracht beim Speed Dating für Neustarter

Wir von der Arbeitsagentur waren gleich mehrfach beteiligt: Als Netzwerkpartner haben wir im Vorfeld unsere Kundinnen und Kunden angeschrieben und so Arbeitgebern die Gelegenheit zur Präsentation ihrer Ausbildungsangebote und potenziellen Bewerbern die Gelegenheit zu Gesprächen geboten. Am Stand haben wir Orientierungs- und Entscheidungsberatung geleistet, sowie die Gelegenheit für noch nicht gemeldete Bewerber, sich zu melden, und für Arbeitgeber, ihre Fragen zu stellen. Last but not least haben wir die Gelegenheit zu Werbung in eigener Sache genutzt und unsere Dualen Studiengänge und unsere Ausbildung vorgestellt.

Nicht nur wir waren von der Resonanz begeistert. Auch die anderen Arbeitgeber waren zufrieden über die vielen guten Gespräche. Manche waren schon zum dritten Mal da und haben schon einige Bewerber dadurch gewonnen. Alle waren in der Feedbackrunde der Meinung: Wir kommen nächstes Mal wieder.

Und die jungen Leute konnten sich gar nicht losreißen und belagerten die Tische der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber und auch die Stände von THM, Uni, Studentenwerk und der Kammern weit über die vorgesehene Zeit hinaus.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Alternativen, ArbeitsagenturAchterbahn, Berufsberatung, Berufsorientierung, Berufswahl, Duales Studium, Gießen, Hochschulteam, JLU, Master, Nachwuchskraft BA, Studienabbruch, Studierende

Speed-Dating für zweifelnde Studierende in Gießen

 

  • Rund 20 Arbeitgeber verschiedener Branchen sind vor Ort und bieten aktuelle Ausbildungsstellen an
  • Die Agentur für Arbeit Gießen bietet Ausbildung und Duales Studium sowie Berufliche Beratung
  • Mitbringen von Bewerbungsunterlagen empfohlen

Studienabbrecher und junge Menschen, die bei ihrer Studienwahl ins Zweifeln gekommen sind, können bei einem Speed-Dating am 28. November Arbeitgeber sowie deren unbesetzte Ausbildungsstellen kennenlernen. Angeboten wird die Veranstaltung ab 16.30 Uhr im Gießener Oberhessischen Museum, Brandplatz 2. Sie wird ausgerichtet von der Agentur für Arbeit Gießen, der IHK Gießen-Friedberg, der Kreishandwerkerschaft Gießen, der Handwerkskammer Wiesbaden und den Studienberatungen von THM-Mittelhessen und der Justus-Liebig-Universität. Diese vertreten gemeinsam mit der Studienberatung der Justus-Liebig-Universität und dem Studentenwerk Gießen das Gießener Netzwerk für Studienzweifelnde. Es haben sich knapp zwanzig regionale Arbeitgeber verschiedener Brachen angemeldet. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Online-Anmeldung unter www.zweifel-am-studium.de/speed-dating-giessen  gebeten.

Die teilnehmenden Arbeitgeber stehen den jungen Menschen sehr aufgeschlossen gegenüber und sondieren an diesem Tag, ob sie diese zu ausführlichen Bewerbungsgesprächen einladen. Es empfiehlt sich daher, eine oder mehrere Bewerbungsunterlagen mit dabei zu haben, die an interessante, potenzielle Arbeitgeber weitergegeben werden können.

Die Berater des Gießener Netzwerks stehen zudem vor Ort zu allen Fragen rund um das Thema möglicher Studienausstieg und berufliche Alternativen zur Verfügung. Auf www.zweifel-am-studium.de/giessen findet man ein kurzes Video, in dem sich einen anschaulichen Eindruck von der Veranstaltung verschaffen kann.

Die Agentur für Arbeit Gießen nimmt gleich in zwei Funktionen teil: Petra Rothhardt und Christine Schramm-Spehrer stehen als Beraterinnen zur Verfügung: Für Fragen von „Kann ich mein Studium noch retten?“ bis zu „Wie bekomme ich eine Ausbildungsstelle?“.
Florian Eberhard vom Team Ausbildung und Qualifizierung stellt Studium und Ausbildung bei der Agentur für Arbeit vor.

 

Quelle: Presseinfo Agentur für Arbeit Gießen

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Alternativen, Ausbildung, Berufsorientierung, Duales Studium, Nachwuchskraft BA, Studentinnen, Studienabbruch, Studierende, Veranstaltungen

Arbeitgeber-Angebot des HMSI: Mittelstandsdialog in Pohlheim

Um die Themen Wiedereinstieg, Teilzeit-Ausbildung und Nachqualifizierung ging es beim vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration in Zusammenarbeit mit dem Regionalmanagement Mittelhessen veranstalteten Workshop „Mittelstandsdialog, Neue Wege in Mittelhessen im Wandel der Arbeitswelt Hessen“.

Veranstalter: Claudia Wesner vom HMSI (4. v.re.), Jens Ihle #mittehessen (5.v.re)

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeit, Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Berufsrückkehr, Experterinnen, Fachkräfte, Gender, Hessen, Personalpolitik, Rahmenbedingungen, Stille Reserve, Teilzeitausbildung, Vereinbarkeit Beruf und Familie, Wiedereinstieg

Video-Podcast „Chancen im Blick“ startet am 17.10.2018


Mit dem ersten Film

„Alles chancengleich, oder? – zukunftssicher in die nächsten 20 Jahre“

startet der Video-Podcast der Gießener Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt .

 

Mädchen werden Ingenieurin, Jungen Erzieher,

Arbeit und Familie verbinden ist ein Kinderspiel,

Frauen und Arbeitgeberinnen sind fit für Arbeiten 4.0
                                                                                                           … oder?

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under 20 Jahre BCA, Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Ausbildung, Berufsberatung, Berufsorientierung, Berufswahl, Chancengleichheit, Gender 4.0, Gießen, Mädchen, Podcast, Rahmenbedingungen, Schüler, Schülerinnen, Vereinbarkeit Beruf und Familie, Wiedereinstieg

Neue Azubis bei der Arbeitsagentur Gießen – jetzt für 2019 bewerben

• Die neuen Nachwuchskräfte wohnen in den Landkreisen Gießen, Vogelsbergkreis und der Wetteraukreis.

• Auszubildende haben jetzt ihre Ausbildung begonnen

• Auch öffentliche Arbeitgeber benötigen engagierte Nachwuchskräfte für die Fachkräfte von morgen

Fünf neue Auszubildende hat jetzt der Leiter der Arbeitsagentur Gießen, Eckart Schäfer, in seinem Haus begrüßt. „Schön, dass Sie sich für die Agentur für Arbeit entschieden haben“, so Schäfer. „Denn auch im öffentliche Dienst werden engagierte Nachwuchskräfte dringend benötigt, um den Fachkräftebedarf von morgen zu decken.“ Die jungen Leute, die in den Landkreisen Gießen, Vogelsbergkreis und Wetteraukreis wohnen, werden in den kommenden drei Jahren zu Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen ausgebildet. Sie werden im Laufe ihrer Ausbildung alle Fachbereiche der Arbeitsagentur in den Teams live erleben und zeitweilig ergänzend die überregionale BA-Bildungs- und Tagungsstätte Oberursel besuchen. Während der Ausbildung lernen die Nachwuchskräfte unter anderem die Prozesse am Arbeitsmarkt sowie die Lohnersatz- und Förderleistungen der Arbeitsagentur kennen. Darüber hinaus beschäftigen sie sich mit den Leistungen der Grundsicherung (Hartz IV). Auch wirtschaftsbezogene Themen, Verwaltungsrecht und umfangreiche PC-Anwendungen werden das Wissen der zukünftigen Mitarbeiter erweitern.

Auch im kommenden Jahr werden in den mittelhessischen Agenturen wieder Auszubildende eingestellt. Gesucht werden Interessierte, die gerne mit Menschen arbeiten und Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen zeigen.

Bewerber für 2019 schicken ihre Unterlagen bis zum 31. Oktober dieses Jahres an: Agentur für Arbeit Gießen, IS-Ausbildung, Nordanlage 60, 35390 Gießen oder nutzen das eRecruiting. Informationen erteilt Florian Eberhard unter der Rufnummer 0641 9393 205.

Quelle: Agentur für Arbeit Giessen

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under ArbeitsagenturAchterbahn, Ausbildung, Berufsausbildung, Bewerbung, Gießen, Nachwuchskraft BA, Schüler, Schülerinnen

Arbeitsagentur-Achterbahn in der Hessenhalle Alsfeld

Heute bis 16 Uhr könnt auch Ihr an unserem Stand Selfies machen. Wie Ausbildung und Studium bei uns geht und was man damit alles machen kann, erfährt man um 13 Uhr beim Vortrag „Sozial trifft Verwaltung – vom Azubi zum Teamleiter“.

Vorbeikommen, mitmachen und vielleicht seid Ihr in zwei Jahren auch mit auf unserem Stand-Bild.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under ArbeitsagenturAchterbahn, Ausbildung, Berufsausbildung, Duales Studium, Nachwuchskraft BA

Kolleginnen und Kollegen gesucht – Ausbildung bei der Arbeitsagentur

Wir arbeiten gerne bei der Arbeitsagentur.

Wollt Ihr Kollege oder Kollegin werden?

Infos gibt’s heute noch bis 16 Uhr bei der IHK Ausbildungsmesse in der Stadthalle Friedberg. Vorbeikommen!

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under ArbeitsagenturAchterbahn, Berufsberatung, Berufsorientierung, Nachwuchskraft BA

Sozial trifft Verwaltung – Duales Studium bei der Agentur für Arbeit

Florian Eberhard hat selbst dual studiert. Danach hat er Menschen beraten und ihnen Arbeitsstellen vorgeschlagen, jetzt unterstützt jetzt neue Kolleginnen und Kollegen bei Einstieg in und während Ausbildung und Studium. Christine Schramm-Spehrer wollte Bibliothekarin werden und wurde glücklicherweise von ihren Berufsberater auf das Studium bei der Arbeitsagentur aufmerksam gemacht. Dort hat sie schon Insolvenzgeld ausgezahlt, Arbeitgeber beraten und ist nun selbst Berufsberaterin. Bei den den Oberstufen-Infotagen in Alsfeld erzählen die Beiden ihre Geschichten.

Und was sie toll finden am Studium und bei der Arbeit: Vielfalt in der Arbeit, Möglichkeiten, in Bereiche mit Menschen oder Zahlen oder Rechtsfragen zu kommen, die Möglichkeit, an sozialen Themen zu arbeiten, nette Kollegen, eine Kantine, gutes Einkommen schon während Studium oder Ausbildung, Berufssicherheit, Gleitzeit, Elternzeit, Telearbeit, 30 Tage Urlaub, Verwaltungsschule mit Schwimmbad und Kegelbahn.

Die Schülerinnen und Schüler konnten sagen, welche Kompetenzen sie für die Arbeit in der Arbeitsagentur für wichtig halten und was sie denken, was dort so gearbeitet wird.

Die zwei von der Agentur haben Bilder von Menschen bei der Arbeit mitgebracht, die Schülerinnen und Schüler konnten diese dann den verschiedenen Arbeitsmöglichkeiten  zuordnen. Außerdem fanden sich hier die Hüte aus der Arbeitsagentur-Achterbahn wieder.

Man konnte dann noch Fragen stellen. Viele gingen danach noch zum Stand um die Studierende und eine Kollegin von der Ausbildungs-Abteilung zu befragen, sich Infomaterial mitzunehmen und Selfies zu machen.

Gut war’s. Wir hatten viele interessante Gespräche in den verschiedenen Runden.

Wer es verpasst hat: Wir sind mit dem Stand am 12.9.18 bei der IHK Messe in der Stadthalle Friedberg und am 13.9.18 mit Stand und Vortrag um 13 Uhr beim Marktplatz Ausbildung in den Hessenhallen Alsfeld. Vorbeikommen.

 

Der heiße Draht für Rückfragen: 0641 9393 205 oder Mail Giessen.Ausbildung@arbeitsagentur.de

Mehr zum Thema:

http://berufundkarriereseite.de/arbeitsagentur-achterbahn-viele-stiegen-ein/

http://berufundkarriereseite.de/steig-in-die-arbeits-agentur-achterbahn/

 

Infos zu den Ausbildungen:

Auch Fachinformatik, Fachoberschulpraktikum oder Einstieg als Trainee nach einem Studium sind möglich.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under ArbeitsagenturAchterbahn, Ausbildung, Berufsorientierung, Berufswahl, Duales Studium, Nachwuchskraft BA, Schüler, Schülerinnen, Uncategorized

Wie werde ich Ingenieurin? – MINT Cafe in Alsfeld

Sehr gut war es, man konnte viel fragen und die Schülerinnen der Vogelsberger Oberstufen haben jetzt eine Idee, was man im MINT – Bereich so alles machen kann.

Mathe und Physik braucht man nur im Studium, im Beruf muss man eher gut googlen können, um zu sehen, was es schon gibt und darauf aufbauend neue Lösungen zu erfinden, so Julia, Software-Engineer.

In der Ausbildung stattet man zum Lernen von Elektrotechnik ein Bobbycar mit Technik aus, so die zwei Elektronikerinnen der Firma Bender.

Aber auch ein Duales Studium ist gut als Einstieg in die Elektrotechnik.

Neue Verpackungs-Folien zu entwickeln ist eine spannende Aufgabe.

Und eigentlich kann man alles werden, Hauptsache es ist Maschinenbau, so Svenja.

Auch Bauingenieurin ist ein toller Beruf. Man koordiniert Baustellen und schaut, das alles zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist.

Bis zum nächsten Mal im MINT Cafe.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeiten 4.0, Ausbildung, Berufe, Berufsausbildung, Berufswahl, Duales Studium, Mädchen, MINT, Schüler, Schülerinnen, Veranstaltungen, Zukunft der Arbeit

Arbeitsagentur-Achterbahn – viele stiegen ein

Lena will Kommunikations-Profi bei der Arbeitsagentur werden. Sie mag Menschen, kann gut zuhören und erklären und ist kommunikativ.

Sven sieht sich eher als Zahlen-Jongleur, er ist schon immer gut in Mathe, behält gut die Übersicht, kann gut konzentriert arbeiten und mag Zahlen.

So wie Sven und Lena probierten viele Schülerinnen und Schüler bei den Oberstufen-Infotagen in Alsfeld unsere Agentur-Achterbahn aus.  Bei Tim war es der Menschenversteher, bei Rahime die Paragrafen-Reiterin.

Viele ließen sich auch zu viert fotografieren. Beim Heraussuchen der Stärken kam es oft zu Diskussionen bei den Gruppen: Du kannst doch super organisieren. Du bist doch teamfähig.

Was hier sehr spielerisch aussieht – Suche Dir einen Hut mit einer Berufsbezeichnung – suche Dir Fähnchen mit Deinen Kompetenzen raus, hat einen wichtigen Hintergrund: Übereinstimmungen der eigenen Kompetenzen mit den Aufgaben von Berufen ist ein Schlüssel dafür. im Beruf nachher auch Erfolg zu haben.

Bei der Arbeitsagentur kann man nach dem Studium viele verschieden Berufe ausüben.

Der Weg dahin führt zum Beispiel über

Auch Fachinformatik, Fachoberschulpraktikum oder Einstieg als Trainee nach einem Studium sind möglich.

Viele besuchten anschließend noch unsere Vorträge zu den Möglichkeiten.

Wer es verpasst hat: Wir sind am 12.9. bei der Ausbildungsmesse in Friedberg, am 13.9. kann man in Alsfeld in unsere Achterbahn steigen.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under ArbeitsagenturAchterbahn, Ausbildung, Berufsausbildung, Berufsorientierung, Berufswahl, Duales Studium, Duales Studium, Nachwuchskraft BA, Schüler, Schülerinnen

Steig‘ in die Arbeits-Agentur-Achterbahn…

Die Kollegin hat schon mal Probe „gefahren“ und hatte Spaß – auf den Oberstufen-Infotagen am 29.8.18 in der Albert-Schweitzer-Schule in Alsfeld können es alle Schülerinnen und Schüler der Oberstufen im Vogelsberg auch probieren:

Manchmal ist arbeiten bei der Agentur für Arbeit wie eine Achterbahn – jeden Tag neue Menschen und abwechslungsreiche Aufgaben. Und viele verschiedene Aufgabengebiete.

Welcher Hut würde Euch passen?

  • Menschenkennerin, Zahlen-Profi, Paragrafen-Reiterin, Rat-Geber?

Und welche Kompetenzen bringt Ihr dafür mit?

  • Die Kollegin ist zielorientiert und kann gut planen
  • und Ihr?

Vor der Achterbahn kann man dann Selfies machen.

Im Raum dahinter gibt es Infos über das Duale Studium bei der Bundesagentur für Arbeit. Und was man damit alles machen kann. Florian Eberhard und Christine Schramm-Spehrer kennen das Duale Studium und haben und schon einige Stationen bei der Bundesagentur für Arbeit gesehen. Was daran cool ist, erzählen sie Euch und beantworten Fragen.

 

Dies und viel mehr findet Ihr auf den Oberstufen-Infotagen. Das komplette Programm zum pdf-Download gibt es hier Oberstufen-Info-Tage 2018 Progammheft

Beim Vorbereiten war mein Büro schon recht voll 🙂

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Ausbildung, Berufe, Berufsausbildung, Duales Studium, Gießen, Hessen, Nachwuchskraft BA, Schüler, Schülerinnen, Veranstaltungen