Category Archives: Akademiker

Hochschulteam bei der Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Ergänzend zu den Angeboten der JLU bietet Werner Arnold einen Vortrag „Ich google mir meine Bewerbung, …oder?“
Christine Schramm-Spehrer und Iris Heilgendorf bieten Bewerbungsunterlagen-Checks.

Also: Nicht weiter aufschieben – Termin geben lassen unter giessen.hochschulteam@arbeitsagentur.de

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Bewerbung, Career Centre Plus, Gießen, Hochschulteam, Lebenslauf, Schriftliche Bewerbung, Uncategorized

JOBcon in der Kongresshalle Giessen: Wir sind dabei

Hochschulteam Arbeitsagentur Giessen

Infos, Bewerbungcheck, Vortrag Design your Carrer – kommt vorbei und nutzt die Angebote.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Berufsberatung, Bewerbung, Design Thinking, Gießen, Schriftliche Bewerbung, Studentinnen, Studierende, Veranstaltungen

Sozial trifft Verwaltung – Trainee werden bei der Arbeitsagentur

Bereichsleiterin Anika Skrandies berichtet von ihren Erfahrungen:

„Ich bin begeistert von unserem gesellschaftlichen Auftrag. Ich kann Gestaltungsspielräume in einer fortschrittlichen Sozialverwaltung nutzen.“, so Anika Skrandies vor Studierendenden und Absolvent*innen der Justus Liebig Universität Gießen im Rahmen des Vortrages „Sozial trifft Verwaltung – Trainee bei der Agentur für Arbeit“.

Die Teilnehmenden des Vortrages am 14.11. im Carrer Centre der Uni Giessen bekamen viele Infos zu Inhalt der Traineezeit und späteren Tätigkeiten. Sie waren erstaunt, wie vielfältige Ansatzmöglichkeiten es gibt, und mit was die Bundesagentur für Arbeit sich jenseits der Zahlung von Geldleistungen so alles beschäftigt. Auch dass für sie als Master von Fächern wie beispielsweise Soziologie, Betriebswirtschaft, Geografie, Pädagogik, Ökotrophologie oder Demokratie und Governence, grundsätzlich eine Bewerbung möglich ist, war eine wertvolle Information.

Frau Skrandies erklärte, wie man sich bewerben kann, was man mitbringen sollte und auch, was man vorher nicht zwingend haben muss – nämlich fundierte und vertiefte Rechtskenntnisse im Bereich des Sozialgesetzbuches schon vor der Traineezeit.

Bedenken der Teilnehmenden konnten ausgeräumt werden: Man bekäme in der Trainee-Zeit sehr viel Theorie vermittelt und auch gute Unterstützung, zum Beispiel durch Mentoring, so dass der Übergang in die Verwaltung und die Position machbar sei.

Anhand des eigenen Lebenslaufes machte Anika Skrandies den Weg von der Uni in den Beruf für die Studierenden erlebbar.

Ein Großteil der Teilnehmenden konnte sich eine Bewerbung vorstellen.

Der Vortrag wurde durchgehend positiv bewertet.

Interesse? Mehr Infos bekommen Sie hier: https://www.arbeitsagentur.de/ba-karriere/trainee-programm

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Alternativen, Arbeitsmarkt, Berufe, Berufsorientierung, Career Centre Plus, Gießen, Hochschulteam, Nachwuchskraft BA, Studentinnen, Studierende, Veranstaltungen

Mit Design Thinking Berufswege planen – Vortrag bei der JOBCon in Gießen

Referentin: Christine Schramm-Spehrer

 

  • Agentur für Arbeit Gießen informiert und berät am 22. November auf der „JOBcon Mittelhessen“
  • Persönliche Beratung und Vortrag zur Berufswahl
  • Bewerbungsmappencheck wird angeboten

 

 

Bei der „JOBcon Mittelhessen ist die Arbeitsagentur mit einem Beratungsangebot für Berufseinsteiger, Absolventen und Berufserfahrene vertreten. Der erstmals in der Gießener Kongresshalle angebotene Karriere-Event kann für Gespräche mit ausstellenden Arbeitgebern und zur Teilnahme an Vorträgen genutzt werden. Die Hochschulberaterin Christine Schramm Spehrer referiert über Berufswegeplanung mit Design-Thinking Methoden. Sie gibt einen Überblick zu diesem Prozess und empfiehlt, wie jeder für sich diese Möglichkeit nutzen kann.

 

An dem Messestand der Agentur für Arbeit können Besucher ihre Bewerbungsunterlagen in Papierform unverbindlich zur Überprüfung geben. Erfahrene Berater schätzen die Unterlagen ein, geben eine Rückmeldung und zeigen auch Alternativen auf. Zudem kann man dort eine Einschätzung zur aktuellen Ausbildungs- und Arbeitsmarktlage erhalten.

 

Die Veranstaltung wird von 10-16 Uhr angeboten und ist für Interessierte kostenfrei zugänglich. Sie wird von der IQB Career Service in Kooperation mit der Regionalmanagement Mittelhessen angeboten.

Quelle: Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Gießen, Nr. 130/2018 – 16. November 2018


Mehr Infos:

Design your Career

Berufsweg-Planung mit Design Thinking Methoden – passt das für Sie?

Sie sind an der Uni und fragen sich: Was kommt danach?
Sie sind im Job und überlegen: Soll es das gewesen sein oder geht noch was?
Was könnten Sie werden? Wo ist Ihre Berufung?

Die Idee: Machen Sie Ihre Berufsweg-Planung zum Projekt!
Wie das geht und wie man mittels Kreativitätstechniken und Methoden aus dem Produktdesign berufliche Wege und Alternativen entwickeln und verfolgen kann, wollen wir in dem Vortrag beleuchten.

  • Sie lernen einen Design Thinking Prozess im Überblick kennen
  • Sie sehen, wie man ihn auf sein Life Design übertragen könnte
  • Sie lernen erste Methoden kennen
  • und können überlegen, ob die Methode zu Ihnen und Ihrer Berufsfindung oder Berufsentwicklung passt.

Referentin: Christine Schramm-Spehrer ist als Beraterin im Hochschulteam langjährig erfahren in Beruflicher Beratung und Berufswahl-Prozessen, mit Zusatzqualifikationen „Design Thinking for Innovation“ und „Design Thinking for the Greater Good“.

Quelle: https://www.iqb.de/web/jobcon_mittelhessen_2018/rahmenprogramm

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Alternativen, Arbeit, Arbeitsmarkt, Berufsorientierung, Berufswahl, Design Thinking, Gießen, Hochschulteam, Studentinnen, Studierende, Veranstaltungen

Sozial trifft Verwaltung – Trainee werden – Vortrag 14.11.18 in Gießen

Arbeiten im öffentlichen Dienst bei Akademikern immer stärker gefragt

• Vortragsveranstaltung am 14. November ab 18 Uhr im Gießener Career Centre/ZfbK

• Trainee der Arbeitsagentur informiert und steht für Fragen zur Beschäftigung im öffentlichen Dienst bereit

Foto: Anika Skrandies, Agentur für Arbeit

Immer mehr Studentinnen und Studenten streben eine Beschäftigung im öffentlichen Dienst an. Laut einer aktuellen Studie vom Beratungsunternehmen Ernst & Young halten mehr als 40 Prozent einen entsprechenden Arbeitsplatz für attraktiv. 2016 lag dieser Wert noch bei 32 Prozent. Stellt sich nur die Frage, wie junge Menschen den Einstieg finden können.

Davon kann Anika Skrandies erzählen. Sie hat den Weg in die Sozialverwaltung als Trainee bei der Bundesagentur für Arbeit geschafft. Derzeit ist sie als Bereichsleiterin in der Agentur für Arbeit Wiesbaden tätig. „Gestaltungsspielräume in einer fortschrittlichen Sozialverwaltung nutzen zu können, war für meine Entscheidung besonders wichtig“, so Skrandies.

Interessierte, die über eine Beschäftigung im Öffentlichen Dienst nachdenken, können sich am Mittwoch ab 18 Uhr im Gießener Career Centre/ZfbK (Karl-Glöckner-Str. 5A) umfassend informieren. Trainee Skrandies berichtet in einem Vortrag über ihre Erfahrungen und steht für Fragen zur Verfügung.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Hintergrundinfos

Der öffentliche Sektor bietet ein vielfältiges Dienstleistungsangebot. Die Mitarbeiter der unterschiedlichen Behörden finden sich hier oft in einem Umfeld, wo soziales Handeln ebenso wichtig ist, wie Planung, Organisation und Rechtmäßigkeit. Auch der Weitblick darf nicht fehlen. Es sollen Lösungen gefunden werden, die langfristig Erfolg haben und Prozesse entwickelt werden, die auch kommenden Herausforderungen standhalten.

Was viele nicht wissen: Das Personal in diesen Behörden kommt oft aus den unterschiedlichsten Studiengängen.

Quelle: Pressemitteilung Nr. 128/2018 – 9. November 2018 der Agentur für Arbeit Gießen

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Arbeit, Berufe, Career Centre Plus, Fachkräfte, Hochschulteam, JLU, Nachwuchskraft BA, Veranstaltungen

Design your Career – Plane Deine beruflichen Alternativen mit Design Thinking Methoden

Du studierst, kennst Dich aus, kannst Vieles und bekommst Anerkennung. Du managst Deinen Studienalltag und weißt, wie das funktioniert.
Aber was kommt nach der Uni? Was könntest Du werden? Wo ist Deine Berufung?

Die Idee: Mache Dein Leben zum Projekt!
Wie das geht und wie Du mittels Kreativitätstechniken und Methoden aus dem Produktdesign berufliche Alternativen entwickelst und verfolgst, wollen wir in dem Seminar erarbeiten. Du lernst den Design Thinking Prozess und seine Übertragung auf Dein Life Design kennen. Du kannst Methoden ausprobieren und sehen, welche zu Dir passen.
Am Ende solltest Du Deinem Produkt „Mein Traumberuf“ ein wenig näher gekommen sein.

Am 25.10.2018 an der Uni Giessen.

Trainerinnen:
Christine Schramm-Spehrer ist als Beraterin im Hochschulteam langjährig erfahren in Beruflicher Beratung und Berufswahl-Prozessen, mit Zusatzqualifikationen „Design Thinking for Innovation“. Christiane Meyer-Fenderl, ist Beraterin für berufliche Orientierung und Dozentin für Projektmanagement.

Infos und Anmeldung Giessen.hochschulteam@arbeitsagentur.de

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Alternativen, Arbeit, Berufe, Berufsorientierung, Berufswahl, Career Centre Plus, Design Thinking, Gamifikation, Geisteswissenschaft, JLU, Methoden, Studierende

Workshop „Studieren im Gleichgewicht – Resilienz“

Manche haben scheinbar überhaupt keinen Stress mit dem Studium und kommen gut mit ihrer Zeit klar. Andere tun sich schwerer.

Was machen die, denen es leichter fällt, anders?
Und könnte man es sich selbst vielleicht auch leichter machen?
Eines der Schlüsselworte zum erfolgreichen Durchhalten könnte in dem Zusammenhang „Resilienz“ sein.

Wer resilient ist, lässt sich von den Belastungen des Alltags nicht unterkriegen, sondern schafft es, immer wieder in einen Zustand der Ausgeglichenheit zurückzufinden.

Der Zeitdruck wird immer größer, es kommen ständig Erwartungen auf einen zu. In diesem ganz normalen hektischen Arbeitsalltag im Studium helfen oft nur gutes Zeitmanagement, Gelassenheit, lösungsorientierte Strategien und Selbstsicherheit.

Wir geben Tipps, wie es gelingen kann, Zeit und Kraft gut einzuteilen sowie die eigene innere Kraft und Stärke zu erkennen und weiter zu entwickeln.

Veranstaltungsdetails
Datum, Uhrzeit 27. Juni 2018, 13:30
Termin-Ende 27. Juni 2018, 16:30
Veranstalter Zentrale Studienberatung
Zielgruppe Studierende der THM
Veranstaltungszeit Mittwoch, 27. Juni 2018, 13.30 – 16.30 Uhr
Veranstaltungsort Campus Gießen, Gebäude A10, Raum 1.07
Referentinnen Christine Schramm-Spehrer, Christiane Meyer-Fenderl

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Gießen, Hochschulteam, Ingenieur_innen, Netzwerk, Rahmenbedingungen, Resilienz, Studentinnen, Studienunterstützung, Studieren mit Kind, Studierende, THM, Veranstaltungen

Zwischen Studium und 1. Job – Wegweiser durch den „Behördendschungel“

Das Examen bzw. den Abschluss hat man (fast) in der Tasche – und jetzt???

Klar: Bewerben wäre ganz gut.

Aber Oma meint ganz sicher, dass man sich erstmal arbeitslos melden muss, bevor man sich bewirbt. Die vom Amt geben einem dann den Job. Und der Onkel weiß, dass man dann aber unbedingt aufpassen muss, dass man nicht doch als Straßenkehrer endet, jetzt wo man 5 Jahre in beste Bildung investiert hat. Und überhaupt, das hat bestimmt was mit der Rente zu tun… und der Krankenversicherung doch auch irgendwie…. ODER???

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Career Centre Plus, Gießen, Hochschulteam, Rahmenbedingungen, Studentinnen, Studierende, Veranstaltungen, Zahlen-Daten-Fakten

Schriftliche Bewerbung für Geistes- und Sozialwissenschaften

Natürlich können Sie einen der vielen Mustervorschläge nutzen, um sich zu bewerben. Das geht schnell, ist praktisch und kostet nichts. Aber wird es auch etwas nutzen?

Ergibt es nicht mehr Sinn, individuell Ihre Bewerbung mit den Argumenten und Inhalten zu füllen, die nur für Sie sprechen? Arbeitgeber suchen Mitarbeiter, die die Aufgaben erfüllen k ö n n e n.

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Bewerbung, Career Centre Plus, Geisteswissenschaft, Geisteswissenschaftler_innen, Gießen, Hochschulteam, Lebenslauf, Schriftliche Bewerbung, Studentinnen, Studierende, Veranstaltungen

Initiativbewerbung – für Studierende in Giessen

Fragt man Arbeitgeber, zeigt sich, dass ein beachtlicher Anteil der Neueinstellungen durch die Eigeninitiative der Bewerber angestoßen wird und dass sie deren Initiativkraft und zielbewusstes Handeln anerkennen.
Mit der Initiativbewerbung werden Sie selber aktiv. Sie erschließen
zusätzliche – nicht ausgeschriebene – Einstiegsmöglichkeiten. Gegenüber
Mitbewerbern/innen erzielen Sie einen Zeit- und Motivationsbonus.
Die Seminar-Inhalte werden in zwei aufeinander aufbauenden
Teilen erarbeitet.
Teil 1 den verdeckten Arbeitsmarkt erschließen
• Initiativbewerbung vorbereiten
• Zielgruppen suchen – Märkte analysieren
• Telefon, Netzwerke nutzen
Di. 13.02.2018 14.15 – 18.00 Uhr

Teil 2 schriftlich bewerben
• individuelle Gestaltung und passende
Argumentation in Lebenslauf und
Bewerbungsschreiben
Di. 20.02.2018 14.15 – 18.00 Uhr

Justus Liebig Uni Giessen
Infos: Giessen.hochschulteam@arbeitsagentur.de
Referent: Werner Arnold, Hochschulteam

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Bewerbung, Career Centre Plus, Gießen, JLU, Schriftliche Bewerbung, Studentinnen, Studierende, Veranstaltungen

Das kann ich – Seminar für Studierende am 6.2.18 in Gießen

Das kann ich!

Bestandsaufnahme des eigenen Wissens und Könnens für die Bewerbungsvorbereitung.
“Sich bewerben” heißt im Grunde genommen nichts anderes, als Personalentscheider davon zu überzeugen, dass Ihre Kompetenzen Sie befähigen, die angestrebte Position auch wirklich “zu können”.

Um sowohl für die schriftliche Bewerbung als auch für die persönliche Vorstellung überzeugende Fakten zu präsentieren, ist es unabdingbar, Zeit in eine sehr gute Vorbereitung von Bewerbungen zu investieren.

Dieses Seminar macht Sie mit Methoden zur Bilanzierung und Dokumentation Ihrer Kompetenzen als Rüstzeug für alle weiteren Schritte und Aktivitäten im Bewerbungsprozess vertraut.

Seminarleiter: Werner Arnold, Hochschulteam

Termin: 6.2.18, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr in Gießen, Anmeldung über mailto:giessen.hochschulteam@arbeitsagentur.de

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Bewerbung, Gießen, Profilbildung, Studentinnen, Studierende, Veranstaltungen

Einstieg ins Berufsleben: JLU Gießen und THM erstmals mit gemeinsamem Karrieretag

Der Countdown läuft.

Am 6.12.17 ist Karrieretag in der Kongresshalle Giessen. Kommen und Chancen nutzen!

http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/hochschule/einstieg-ins-berufsleben-jlu-giessen-und-thm-erstmals-mit-gemeinsamem-karrieretag_18358038.htm

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Arbeit, Berufsorientierung, Bewerbung, Career Centre Plus, Fachkräfte, Gießen, Internationales, Internationals, JLU, Studentinnen, Studierende, THM

Technische Studiengänge: Wissen, wo es langgeht | ZEIT Campus

Frauen studieren MINT. Und da sie es sich bekanntlich gut überlegen möchten, was passt, können sie vorher ausprobieren. Zwei Semester könnten vielleicht etwas zu lang sein, doch die Grund-Idee der Vorbereitungs erscheint gut:
http://www.zeit.de/2017/20/technische-studiengaenge-frauen-universitaet-orientierung

Und natürlich eine gute Berufs- und Studienberatung beim Hochschulteam der Arbeitsagentur nutzen.

Solch ein Probier-Programm hatte die FH Offenburg übrigens schon 2011. Es nannte sich StartING, war auf ein Einstiegssemester reduziert und beinhaltete diverse Grundlagenfächer sowie einzelne wichtige Fächer aus den späteren Studiengängen Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik. Der Studieneinstieg wurde dadurch entzerrt, weil man u.a. schon Leistungen für das reguläre sich anschließende Studium anerkennen konnte.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Berufsorientierung, Berufswahl, Chancengleichheit, Frauen, Gender 4.0, Ingenieur_innen, Mädchen, MINT, Schülerinnen

Der Einfluss des IoT auf die Wertschöpfungskette

„Eingangslogistik, Produktion, Ausgangslogistik, Marketing und Vertrieb, Support und Serviceleistungen bilden die klassische Wertschöpfungskette eines Industrieunternehmens. Alle diese Aktivitäten profitieren von einer optimierten Koordination, Überwachung und Auswertung gesammelter Daten. “

Hier bietet das Internet of Things (IoT) laut Bigdata-Insider.de neue Perspektiven:

http://www.bigdata-insider.de/der-einfluss-des-iot-auf-die-wertschoepfungskette-a-631295

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeiten 4.0, Arbeitgeberinnen, Einflussfaktoren, Ingenieur_innen, Internet der Dinge, Neue Arbeitsformen, Robots, Zukunft der Arbeit

Jahresprogramm zur Chancengleichheit erschienen

• Jahresprogramm der Beauftragten für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit Gießen jetzt als Broschüre und online verfügbar
• Seminare für Frauen, die noch etwas vorhaben
• Angebote zur Berufsrückkehr nach Familienzeit oder Pflege für Frauen und Männer
• Arbeitsagentur unterstützt Karriereplanung mit Beratungs- und Veranstaltungsangeboten


Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Alleinerziehende, Arbeit, Arbeitgeberinnen, Berufsorientierung, Berufsrückkehr, Berufswahl, Bewerbung, Chancengleichheit, Eltern, Experterinnen, Fachkräfte, Frauen, Gender, Lehrer, Lehrer, Mädchen, MINT, Personalpolitik, Stille Reserve, Vereinbarkeit Beruf und Familie, Wiedereinstieg

Sommersemester-Programm des Hochschulteams erschienen

• Arbeitsagentur unterstützt Karriereplanung mit Vermittlungs-, Beratungs- und Veranstaltungsangeboten
• Programm auch im Internet verfügbar

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Berufsorientierung, Bewerbung, Doktorandinnen, Fit für Deutschland, Gießen, Lebenslauf, Profilbildung, Schriftliche Bewerbung, Stärken, Studentinnen, Studienabbruch, Studieren mit Kind, Studierende, THM, Veranstaltungen, Vorstellungsgespräch

Elektrotechnik: Frauenanteil unter den Studienanfängern hoch wie nie – SPIEGEL ONLINE

Das wäre ja mal eine gute Nachricht – mehr Frauen in MINT

http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/elektrotechnik-frauenanteil-unter-den-studienanfaengern-hoch-wie-nie-a-1127129-amp.html

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Berufsorientierung, Berufswahl, Fachkräfte, Frauen, Ingenieur_innen, MINT, Schüler, Schülerinnen

Vortrag in Gießen: Arbeitswelt 4.0 – Chancen in Zeiten des digitalen Wandels verbessern

Am Career Centre der Justus Liebig Universität Gießen gibt es am 25.1.17 ab 16.00 Uhr einen interaktiven Vortrag aus der Reihe: Wie arbeiten wir morgen?

Virtual Reality, Gamification, Industrie 4.0, WhatsApp und Hangouts in der Firmenkommunikation, virtuelle Zusammenarbeit über Kontinente hinweg – Neue Technologien halten Einzug in unser aller Leben und unsere künftige Arbeitswelt.
Arbeitsweisen in Firmen ändern sich, neue Technologien bieten die Chance für neue Arbeitsweisen und Angebote. Dienstleistungen und Produkte treffen auf Kunden mit anderen Lebensgewohnheiten und Erfahrungen, auf Menschen, die mit Chat-Kommunikation und mit Virtuellen Welten wie PokemonGo groß geworden sind. Das birgt Potential und Risiken.
Durch Auseinandersetzung mit der Arbeitswelt 4.0. können Sie sich einen Vorteil bei Einstieg und Karriere verschaffen. Welche Kompetenzen bringe ich mit, welche müsste ich noch ausbauen?

 

Jobsuche per Wischen

Bild: Jobsuche per Wischen

Mögliche Ansatzpunkte
• Arbeitsplatz, Aufgabenerledigung, Zusammenarbeit und Führung
• Produktion und Dienstleistungen, Ideen für neue Angebote
• Verständnis für Industrie 4.0, auch als Büromitarbeiter/in
• adäquate Kundenansprache und -betreuung, welche Produkte sind gefragt?
• humane Arbeitsbedingungen und Datenschutz
• Potentiale von Mitarbeiter/innen erschließen, Wissen erhalten

Der Coach am Handgelenk – smarte Fitnessuhr

Nach einem Impuls durch die Referentin wollen wir gemeinsam reflektieren, wo für jeden Chancen und Herausforderungen des technologischen Wandels liegen könnten und wie man sich darauf vorbereiten kann. Vielleicht bekommen Sie sogar eine Idee, wie Sie sich einen Vorsprung in der neuen digitalen Welt verschaffen können.

Ort: Career Centre Plus der JLU
ZfbK, Raum 108, Karl-Glöckner-Straße 5A, Gießen
Termin: Mittwoch, 25.01.17 18.00 bis 20.00 Uhr
Referentin: Christine Schramm-Spehrer, Beraterin im
Hochschulteam, Social Media Managerin (TH Köln)

Ausblick/weitere Vorträge: „Neue Arbeitsformen und – techniken“ (Design Thinking, Agiles Arbeiten, Scrum) „Mensch und Arbeit“ (Crowdworking, Co-Working Spaces, Life-Work-Balance, Mensch-Maschine-Kollaboration, KI)

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under 3D-Drucker, Akademiker, Arbeit, Arbeiten 4.0, Arbeitgeberinnen, Augmented Reality, Berufe, Cloud, Digitalisierung, Employability, Handwerk 4.0, Industrie 4.0, Internet der Dinge, Kommunikation, Kompetenzen, Künstliche Intelligenz, Marketing, Neue Arbeitsformen, Robots, Schüler, Schülerinnen, Social Media, Studentinnen, Studierende, Technologie, Wearables, Zukunft der Arbeit

LinkedIn und XING: Netzwerke in der Bewerbung zielführend einsetzen

Viele denken bei Social Media an Facebook  Twitter oder Google Plus.
Hier  würden Personaler Ihr Profil allerdings eher zufällig entdecken.

Es kann sich lohnen XING oder LinkedIn als Karriere-Netzwerke gut pflegen.

Dazu muss man erst einmal wissen:

  •  Wie möchte ich mich präsentieren?
  •  Wie ist mein Profil?
  •  Was habe ich zu bieten?

Hierbei kann Ihnen das Hochschulteam der Agentur für Arbeit Gießen helfen:
ht.berufundkarriereseite.de

Um mit XING in Sachen Jobsuche zu punkten, ist es wichtig, aktiv zu sein, um auf sich aufmerksam zu machen:

  • Schreiben Sie kurze Meldungen, die Sie als Fachfrau oder Fachmann ausweisen.
  • Weisen Sie auf Artikel Anderer hin.
  • Geben Sie in Gruppen Antworten oder stellen „schlaue Fragen“ oder punkten Sie mit Artikeln.
  • Nutzen Sie die XING Jobboerse – aber auch die Jobboerse der Arbeitsagentur, die noch mehr Angebote beinhaltet, u.a. die aus XING 🙂 jobboerse.arbeitsagentur.de
  • Umgangsformen: Kontaktieren Sie Andere nicht plump wegen eines Jobs, sehen Sie, dass dem Kontaktwunsch ein gegenseitiger Nutzen oder Austausch innewohnt.

Hier ein Bericht dazu auf der Karrierebibel:
http://karrierebibel.de/linkedin-und-xing-das-bringen-die-netzwerke-in-der-bewerbung/

XING und LinkedIn ersetzen kein eigenes Blog
Ein eigenes Blog kann sehr sinnvoll sein und ist  gar nicht so schwer umzusetzen.
Jochen Mai von der Karrierebibel beschreibt im folgenden Artikel auf unterhaltsame Weise gängige Ausreden, warum jemand keinen Blog machen möchte und widerlegt sie:
http://karrierebibel.de/fachblogs-3-bullshit-ausreden-sein-wissen-nicht-zu-teilen/

Falls Sie sich für ein Blog entscheiden:
Blogeinträge kann man in seine Aktivitäten bei XING vollautomatisiert einfließen lassen.
Vorteil gegenüber des Erstellens von Nachrichten als XING Nachricht: Blog-Inhalte „gehören“ Ihnen selbst und können auch von Leuten gesehen werden, die nicht bei XING aktiv sind.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Bewerbung, Bloggen, Social Media, Social Media Selbstpräsentation, Studentinnen, Studierende, Zukunft der Arbeit

Berufswahl – Prozess – Schritt für Schritt erklärt

Hier der lange versprochene Film über den Berufswahl-Prozess.

Welche Aufgaben sind zu erledigen?

Was ist eine gute Reihenfolge?

Wo starte ich?

Wo bekomme ich die Infos?

Interessant für berufliche Entscheidungen, egal ob ich nach der Schule eine Ausbildung oder ein Studium suche, mich nach Studienzweifeln neu orientiere, mich als Absolventin nach der Uni bewerben möchte oder als 50jähriger Berufswechsler neue Wege suche.

Auch interessant für Beraterinnen und Berater, Lehrerinnen und Lehrer, Expertinnen und Experten zur Berücksichtigung in Beratung und Berufsorientierung in Gruppen.

Bild vom Berufswahl-Prozess zur Übersicht:

 
Alle Clips sind ohne Ton.

Die 2 Minuten-Kurzfassung vom Erklärfilm für Berufswählende
Als Animated Gif:

Berufswahl Kurz

Berufswahl-Aufgaben für Schülerinnen und Schüler, -Studierende und andere Berufswählerinnen und -wähler leicht erklärt


Clip-Version: Berufswahl kurz
 

4 Miunten mit ein bisschen mehr Erklärungen für Schülerinnen und Schüler sowie Studierende –
Als Animated Gif:
wp-1468266767965.gif
Als Clip mit der Chance zum Stoppen zwischendurch:Clip Berufswahl umfassend

 

 

6 Minuten Erklär-Film für Expertinnen und Experten
mit theoretischem Hintergrund und Infoquellen.
Als Animated Gif:

Film Berufswahlprozess

Berufswahlprozess für Expertinnen und Experten erklärt


Als Clip Berufswahl für Expertinnen und Experten
 

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Alternativen, Berufsberatung, Berufswahl-Prozess Video, Erklär-Video, Experterinnen, Lehrer, Lernen, Online Lernen, Studienabbruch, Studierende