Category Archives: Personalpolitik

Zukunft gestalten – Chancengleichheit leben

Impressionen von einer Tagung mit Valerie Holsboer, Vorstand Ressoucen der Bundesagentur für Arbeit.

Was mir bestätigt wurde:

Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt ist ein knallhartes Wirtschaftsthema. Man kann als Unternehmen nicht auf Frauen als gut ausgebildete Fachkräfte verzichten. Gemischte Teams erzielen darüberhinaus bessere Ergebnisse, weil vielfältigere Ideen und Problemlösestrategien und Perspektiven nutzbar sind.

Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bieten hier

– Unterstützung durch gute Beratung und Schulung von KollegInnen sowie NetzwerkpartnerInnen und MultiplikatorInnen, wie Schulen, Kammern, Frauenbüros

– sie machen Mädchen und Frauen fit für eine selbstbewusste und klischeefreie Berufswahl und einen starken Wiedereinstieg

– bieten gute Unterstützung von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern

– sie sind BegleiterInnen beim digitalen Wandel, damit Frauen hier mit ihren Talenten voll beteiligt werden.

Mehr Bilder – Ansprechpartnerinnen für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Beauftragte Chancengleichheit und Regionaldirektion Hessen

Mehr zu den BCA – Link

Finden Sie Ihre BCA – Link

Artikel zu Valerie Holsboer in der Süddeutschen Zeitung – Link – (leider nur mit Zugang vollständig lesbar)

Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Regionaldirektion Hessen

Programm der BCA Giessen – PDF

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeit, Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Chancengleichheit, Experterinnen, Fachkräfte, Frauen, Gender, Gender 4.0, MINT, Netzwerk, Personalpolitik, Vereinbarkeit Beruf und Familie, Wiedereinstieg, Zukunft der Arbeit

Digitalisierung frisst keine Stellen – Beruf & Chance – FAZ

http://m.faz.net/aktuell/beruf-chance/digitalisierung-algorithmen-fressen-keine-stellen-15177828.html

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeiten 4.0, Arbeitgeberinnen, Digitalisierung, Einflussfaktoren, Personalpolitik, Zukunft der Arbeit

Studie: Weibliche Bewerber um Ausbildungsplätze werden benachteiligt – Beruf & Chance – FAZ

Immer noch? Wie schade. 

Zum Artikel in der FAZ:

http://m.faz.net/aktuell/beruf-chance/studie-weibliche-bewerber-um-ausbildungsplaetze-werden-benachteiligt-15021995.amp.html

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Ausbildung, Berufe, Berufsausbildung, Berufsorientierung, Berufswahl, Chancengleichheit, Frauen, Gender, Mädchen, Personalpolitik, Schülerinnen

Prognose von Forrester: Die 10 wichtigsten IT-Trends bis 2018 – cio.de

https://www.cio.de/a/amp/die-10-wichtigsten-it-trends-bis-2018,3247944

Konnektivität,  Datenanalyse für eine verbesserte CX (customer experience) für hypervernetzte preisleistunggooglende Kunden, Markenbildung, APIs  (Schnittstellen), Datensicherheit, alte und neue (cloud) IT nebeneinander, Mitarbeiter mit eigener Hardware (BOYD)… darin sieht eine Forrester Studie die IT Trends 2016 bis 2018.

Für Unternehmen und Arbeitnehmer bedeute dies neue Rollen und Kompetenzen für IT-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Der CIO Bericht nennt 8 neue, aus den Trends abgeleitete Qualifikationen an IT Arbeitnehmer:

Zum Beispiel den Beziehungsmanager. Die IT stelle Partnerschaft und Austausch zwischen Informationstechnologie und Business sicher. Sie übersetze zwischen den beiden Seiten und bilde die Unternehmensziele technologisch ab. Im Zeitalter des Kunden bedeute das vor allem mehr Beschäftigung mit Daten über die Verbraucher.

Weitere Qualifikationen im Artikel. 

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeit, Arbeiten 4.0, Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Berufe, Personalpolitik, Zukunft der Arbeit

Google Jobsuchmaschine – Der Wollmilchsau-Blog berichtet

Ein spannender Artikel über die neue Google Jobsuchmaschine. Demzufolge könnte Google künftig Stellenanzeigen automatisiert als solche erkennen und in seinen Suchergebnissen die Jobs oberhalb der Suchergebnisse in anderen Stellenbörsen platzieren. Wer ein höheres Ranking für seine Stelle möchte, müsste das als Werbung bezahlen (Google AdWords). In einer zweiten Stufe könnte ein Bewerbungs-Mangangement-System von Google dazukommen, ebenfalls eine schöne Möglichkeit für Google, Geld zu verdienen.

Die Wollmilchsau bietet alternativ ihr Bewerbungsmanagement an, Verteilung der Jobs in Social Media, über eine Art Job-Spreader Bewerber gewinnen 🙂

Zum Artikel auf www.wollmilchsau.de:

Die Google Jobsuchmaschine? Erste Gerüchte und Bilder!

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

2 Comments

Filed under Alphabet, Arbeit, Arbeitgeberinnen, Bewerbung, Google, Macht, Marketing, Megaplayer, Online Recruiting, Personalpolitik, Social Media Recruiting, Zukunft der Arbeit

Zukunft der Arbeit – Infos für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber

Brauchen wir Digitalisierung, wenn ja, wie viel?
Sofa statt Schreibtisch – kreativer arbeiten?
Die Neuen kommen – was muss ich als Arbeitgeberin der Generation Z bieten?

Diese Themen finden Sie immer aktuell hier: http://faktor-a.arbeitsagentur.de/arbeitswelt-gestalten/industrie-4-0-digitalisierung-ohne-ausnahme/

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeit, Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Berufe, Einflussfaktoren, Fachkräfte, Industrie 4.0, Neue Arbeitsformen, Personalpolitik, Zukunft der Arbeit

Jahresprogramm zur Chancengleichheit erschienen

• Jahresprogramm der Beauftragten für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit Gießen jetzt als Broschüre und online verfügbar
• Seminare für Frauen, die noch etwas vorhaben
• Angebote zur Berufsrückkehr nach Familienzeit oder Pflege für Frauen und Männer
• Arbeitsagentur unterstützt Karriereplanung mit Beratungs- und Veranstaltungsangeboten


Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Alleinerziehende, Arbeit, Arbeitgeberinnen, Berufsorientierung, Berufsrückkehr, Berufswahl, Bewerbung, Chancengleichheit, Eltern, Experterinnen, Fachkräfte, Frauen, Gender, Lehrer, Lehrer, Mädchen, MINT, Personalpolitik, Stille Reserve, Vereinbarkeit Beruf und Familie, Wiedereinstieg

Telefonaktion „Frauen haben es drauf“ – rufen Sie an!

Arbeitsagentur Gießen bietet Telefonaktion am 21. Februar von 10-15 Uhr

• Wiedereinsteigerinnen sind oftmals hoch qualifiziert und können den Fachkräftebedarf der Arbeitgeber reduzieren

• Auch Arbeitgeber können sich melden

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Alleinerziehende, Arbeit, Arbeitgeberinnen, Berufsrückkehr, Berufswahl, Chancengleichheit, Fachkräfte, Frauen, Gender, Personalpolitik, Stille Reserve, Teilzeit, Vereinbarkeit Beruf und Familie

Wertvolle Informationen aus erster Hand: Arbeitgeber-News

Anzeige der Beschäftigung von schwerbehinderten Mitarbeitern,  neue E-Services,  Ausbildungsplätze melden – Wissen der Möglichkeiten bringt weiter.

Hier bekommen Sie Infos:

http://ba-arbeitgebernews.de/archiv/3441/3441.htm#12986

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeit, Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Berufe, Fachkräfte, Personalpolitik

Elternzeit: Familienzeit schadet Papas Karriere nicht | ZEIT ONLINE

wohl aber anschließende Teilzeit-Arbeit. 

Zum Artikel:
http://www.zeit.de/karriere/2016-12/elternzeit-vaeter-teilzeitarbeit-auswirkung-stundenlohn

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeit, Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Berufsrückkehr, Chancengleichheit, Eltern, Personalpolitik, Teilzeit, Vereinbarkeit Beruf und Familie

Facebook Targeting – Was Facebook über Dich weiß – Online Recruiting

Facebook gibt Werbetreibenden mit dem sogenannten Targeting die Möglichkeit, Werbung gezielt bei einzelnen Zielgruppen zu platzieren. Diese Informationen sammelt Facebook natürlich auch allesamt.
Und Arbeitgeber/innen, wie können diese das für Recruiting über Facebook nutzen? Dazu der dritte Link.

  1. ein Tutorial von Facebook: So wählt man eine Zielgruppe aus.
    Alter, Geschlecht, Beziehungsstatus, Vorlieben … alles machbar.

https://facebook.com/business/learn/facebook-ads-choose-audience/

facebook_audience

Quelle: facebook.com

 

2. Diese Infografik fasst die Möglichkeiten des Targeting gut zusammen:
Komplette Infografik: http://allfacebook.de/fbmarketing/facebook-targeting-infografik

targeting

Quelle: allfacebook.de

 

3. Eine Idee vom Blog Wollmilchsau.de: So nutzt man das Targeting zur Personalauswahl:

https://wollmilchsau.de/personalmarketing/case-personalmarketing-kampagne-auf-facebook/

Stellenanzeige auf Facebook wird für folgende Zielgruppe geschaltet:

Quelle: wollmilchsau.de

Quelle: wollmilchsau.de

Für mich hierbei bedenklich: Einschränkung auf ein bestimmtes Alter. Ich bin keine Juristin, aber ist dies mit dem AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) vereinbar? Keiner darf bei der Personaleinstellung aufgrund seines Alters benachteiligt werden?

Für Bewerber/innen bedeutet es m.E., seine Daten gut zu pflegen, um im Zweifel gefunden zu werden, das hieße hier, von der Werbung erreicht zu werden. Und natürlich dem Image schädliche Schlagworte zu eliminieren. Siehe auch: http://berufundkarriereseite.de/facebook-ads-wie-facebook-sie-durchleuchtet/, hier besonders der Link zum Verändern der eigenen Präferenzen.

Was meinen Sie zum Targeting?

 

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

1 Comment

Filed under Algorithmen, Arbeitgeberinnen, Bewerbung, Einflussfaktoren, Ethik, Facebook, Marketing, Online Recruiting, Personalpolitik, Recht, Social Media Recruiting, Social Media Selbstpräsentation, Steuerung, Targeting, Zukunft der Arbeit

Digitalisierung ohne Ausnahme – Industrie 4.0 auch im Handwerk?

image

Christoph Krause, Leiter des Kompetenzzentrums für Gestaltung, Fertigung und Kommunikation der Handwerkskammer Koblenz vertritt im Interview mit dem Arbeitgebermagazin Faktor A zur Frage „Industrie 4.0 auch im Handwerk“ fünf provokative Thesen, sinngemäß:
– sofort starten
– digitalisieren ohne Ausnahme
– sich mit anderen, auch Mitbewerber/innen zusammenschließen
– online kommunizieren, mit Kunden und Mitarbeiten, in Social Media
– in die Bildung der Mitarbeiter/innen investieren

Zum Artikel:

http://faktor-a.arbeitsagentur.de/themen/industrie-40/industrie-40-kommentar/ target=blank

Was meinen Sie dazu?

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeit, Arbeitgeberinnen, Digitalisierung, Handwerk 4.0, Personalpolitik, Zukunft der Arbeit

Industrie 4.0: Der Mensch bleibt am Drücker

Faktor A – Das Arbeitgebermagazin meint:
„Der Mensch bleibt am Drücker
In der Fabrik von morgen stimmen sich Maschinen untereinander ab. … Damit wächst und ändert sich die Rolle des Mitarbeiters: Er übernimmt planende, steuernde und kontrollierende Aufgaben. Und wird damit unverzichtbarer denn je.“
Hier zur Infografik mit Zahlen und Fakten dazu:
http://faktor-a.arbeitsagentur.de/themen/industrie-40/industrie-40-infografik/

Der gesamte Newsletter von November 2015:
Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

1 Comment

Filed under Arbeiten 4.0, Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, Neue Arbeitsformen, Personalpolitik, Robots, Zukunft der Arbeit

Datenschutz: Vorsicht beim Recruiting über Social Media | Personal | Haufe

Bevor ich als Arbeitgeberin neues Personal einstelle, würde ich vielleicht schon gerne mal in Facebook, XING und Co nachsehen, wer das denn so ist, den ich mir da ins Haus hole. Gibt es wilde Partybilder, radikale Äußerungen, hat der Kandidat oder die Kandidatin in Foren und Gruppen hilfreich gezeigt oder andere mit Fragen genervt, die man genauso gut hätte googlen können.

Doch ist das zulässig? Wo darf ich nachsehen?

Grob gesagt dürfen Arbeitgeber/innen in Netzen, die beruflichen Zwecken dienen, die dort für diesen Zweck zur Verfügung gestellten Informationen ansehen. Das könnte zum Beispiel ein berufliches Profil auf XING sein.

Informationen, die Bewerber/innen zwecks Teilen mit Freunden zur Verfügung stellen, sind nicht für Arbeitgeber/innen gedacht, daher ist hier aus rechtlicher Hinsicht Vorsicht geboten.

Haufe.de rät, im Zweifel diese Informationen eher nicht abzurufen. Hier der Artikel:

http://www.haufe.de/personal/arbeitsrecht/datenschutz-vorsicht-beim-recruiting-ueber-social-media_76_329606.html?xing_share=news

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeitgeberinnen, Fachkräfte, Online Recruiting, Personalpolitik, Social Media, Social Media Recruiting

Berufsrückkehr erleichtern – Fachkräfte-Woche 2015

image

Reicht ein Minijob fürs Leben? – Das ist nur eine der Fragen, die sich die halb in Karriereoutfit, halb in Putzdress gekleidete Dame im Eingangsbereich der Arbeitsagentur Gießen stellt – Erwerbsarbeit, den Putzeimer und ihr Kind gleichermaßen im Blick.

Noch immer ist es ein anspruchsvoller Spagat, den Frauen zwischen Beruf und Familie leisten.

Auf der anderen Seite fehlen Arbeitgeber/innen wertvolle Fachkräfte, wenn es uns nicht gelingt, das Potential der Berufsrückkehrenden zu erschließen.

Hierauf macht die Fachkräftewoche 2015 aufmerksam.

Um mehr Beschäftigung zu realisieren, können sich sowohl Berufsrückkehrende, als auch Arbeitgeber/innen bei den Beuftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt und bei der Wiedereinstiegsberaterin der Agentur für Arbeit Gießen Unterstützung durch Seminare und  Beratung holen.

Mehr Infos unter www.bc.berufundkarriereseite.de

Das Jahresprogramm finden Sie unter: www.bp.berufundkarriereseite.de

Mehr zur Fachkräfteoffensive:http://www.fachkraefte-offensive.de/DE/Startseite/start.html

Mehr Artikel zum Thema Fachkräfte auf dieser Seite:http://berufundkarriereseite.de/category/fachkraefte/

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Alleinerziehende, Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Berufsrückkehr, Chancengleichheit, Fachkräfte, Frauen, Gender, Personalpolitik, Stille Reserve, Vereinbarkeit Beruf und Familie, Wiedereinstieg

Familienfreundlichkeit als „Standortfaktor“

Eine Jury des Bündnisses für Familie zeichnete im Vogelsbergkreis Betriebe für Familienfreundlichkeit aus. Mit dabei waren Helga Fuchs, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Gießen, Freya Ruth von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Gießen-Friedberg, Manfred Weber von der Handelskammer Wiesbaden und Andrea Ortstadt von der Vogelsberg Consult.

image
Bild: Helga Fuchs

Hier ein Bericht:

http://www.oberhessische-zeitung.de/lokales/vogelsbergkreis/lauterbach/familienfreundlichkeit-als-standortfaktor_16157535.htm

Quelle: Oberhessische Zeitung

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeit, Arbeitgeberinnen, Chancengleichheit, Fachkräfte, Frauen, Gender, Personalpolitik, Teilzeit, Vereinbarkeit Beruf und Familie, Wiedereinstieg

Maschinen werden Kollegen sein – 25 Thesen zur Zukunft der digitalen Arbeit

Lernende Machinen, Roboter-Kollegen, Künstliche Intelligenz, Big Data – in der Arbeitswelt von morgen werden die Arbeitskräfte überleben, die es schaffen, Maschinen zu dirigieren und Daten richtig zu interpretieren, so eine Studie der Telekom mit der Universität St. Gallen zu Megatrends der Arbeit in der digitalen Welt. Und das werden wahrscheinlich nicht mehr im klassischen Arbeitsverhältnis mit einer Arbeitgeberin tun, sondern nach einer Zwischenphase als Clickworker in firmenübergreifenden Communities unter Beteiligung unentgeltlich arbeitender „Prosumenten“ (= Nutzer, die Produkte mit weiterentwickeln).

image

Die 25 Thesen der Befragung in 3 Kapiteln:

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeiten 4.0, Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, clickworker, crowdsourcing, Einflussfaktoren, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, Neue Arbeitsformen, Personalpolitik, Zukunft der Arbeit

Der Mann, der Amazon das Fürchten lehrt

Hans Thoman und sein Musikversandhaus oder: Wie man in der Provinz Fachkräfte gewinnt.

Ein spannender Artikel des Faktor A Arbeitgeber-Magazins:

http://faktor-a.arbeitsagentur.de/ideen-koepfe/hans-thomann/

Wie behauptet sich ein deutsches Traditionsunternehmen gegen einen Giganten wie Amazon?
Know How und Service scheinen hier ein Teil des Geheimnisses zu sein.

Diesen Sonntag habe ich selbst spezielles Zubehör für meine (im lokalen Fachhandel ausprobierten und gekauften) Ukulelen bei Thoman bestellt, ein Geheimtipp unter Musikern. Es ist nicht teurer als Amazon und ebay, teils sogar günstiger, man bekommt Ungewöhnliches und gut alle Ware ist gut beschrieben.

Montag ging es dann los: Als nicht so entscheidungsfreudig hatte ich die Ware in mehreren Etappen bestellt (…doch noch den Kasten mit den Blümchen für die kleine Uke? Ein Gurt wäre praktisch…). Freundliche Mitarbeiterinnen haben meine Bestellung am Montag angesehen und zusammengefasst, die Versandkosten storniert, weil ich gesamt über den 25 Euro war. Über jeden der Schritte wurde ich freundlich informiert. Das macht mich zufrieden.

Und das könnte es vielleicht auch sein, was die Mitarbeiter/innen gut finden. Individuell helfen zu können.

Dass dies funktionieren kann, ein deutsches Unternehmen mit Arbeitsplätzen hier und zu hiesigen Konditionen, erscheint in einer Zeit mit immer mehr Tendenzen zur Auslagerung von Arbeitsplätzen und Gewinnen ins Ausland für die heimische Wirtschaft Hoffnung machend.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Amazon, Arbeit, Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Fachkräfte, Personalpolitik, Zukunft der Arbeit

Upwork (O-Desk) – ein weitere Crowdsourcing Plattform

Neben clickworker ein weitere Möglichkeit des Crowd-(Out)-Sourcing: Arbeit wird in kleine Einheiten zerlegt, diese werden online an Freelancer vergeben.

image

Diese Arbeiten können laut Upwork sein:

,,What projects can I find on Upwork?

Search below to see who’s hiring freelancers now for these and other projects.

Web, Mobile & Software Dev jobs
IT & Networking jobs
Data Science & Analytics jobs
Engineering & Architecture jobs
Design & Creative jobs
Writing jobs
Translation jobs
Legal jobs
Admin Support jobs
Customer Service jobs
Sales & Marketing jobs
Accounting & Consulting jobs“

Quelle:
https://www.upwork.com/i/howitworks/client/

Erfahrungen:
Hier stellvertretend die kritische Stimme eines Übersetzers:
http://wortsalat.info/index.php/blog/posting/odesk-abzockerportal-freiberufler

Hier der entsprechende Spiegel-Artikel:
http://m.spiegel.de/karriere/ausland/a-917857.html

Sollte jemand positive Erfahrungen gemacht haben, ergänze ich diese gerne.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Alternativen, Arbeit, Arbeiten 4.0, Arbeitgeberinnen, crowdsourcing, freelance-online, Nebenjob, Neue Arbeitsformen, Personalpolitik, Überbrücken, upwork, Zukunft der Arbeit

Hochschulteam heißt Newcomer in Mittelhessen willkommen!

Zum zweiten Mal hat die Mittelhessen GmbH nationale und internationale High Potentials der regionalen Unternehmen im Rahmen des Newcomer’s Day begrüßt.
Die neuen Mittelhessen trafen sich dazu bei bestem Sommerwetter am 11.07.15 auf der Grube Fortuna und brachten ihre Familien mit.
image

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Fachkräfte, Gießen, Personalpolitik, Vereinbarkeit Beruf und Familie