Category Archives: Technologie

Online-Seminar für Studentinnen in MINT: Souverän im Vorstellungsgespräch



Jetzt auch als Online-Seminar für Studentinnen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – Souverän im Vorstellungsgespräch

Gut sein alleine genügt oft nicht – ich muss es meinem Gegenüber auch zeigen können.
Sich selbst zu präsentieren fällt den meisten Menschen jedoch nicht gerade leicht.
Rückmeldungen von bisherigen Teilnehmenden zeigen:
Gut vorbereitet kann man zu mehr Struktur und Selbstvertrauen im Gespräch kommen.Im Online-Seminar wollen wir daher gemeinsam betrachten:
Wie kann ich mich vorbereiten?
Wie läuft ein typisches Gespräch ab?
Wie erzähle ich was über mich selbst?
Mit welchen Fragen muss ich rechnen?
Was könnte ich antworten?Nach unserer Erfahrung ist neben theoretischem Wissen über das Vorstellungsgespräch das Üben der Selbstdarstellung ein weiterer Schritt zum Erfolg.
Daher üben wir kleine Gesprächssequenzen und sehen, wie man Pannen vermeidet und sich ins rechte Licht setzt.
Natürlich gibt es auch Gelegenheit, Ihre Fragen zu stellen. Einzelgespräche können im Anschluss vereinbart werden.

Datum, Uhrzeit 18. Mai 2020, 10:30 Uhr

Veranstalter THM Gleichstellungsbüro
Zielgruppe Studentinnen der THM

Online-Seminar

Referentin:

Christine Schramm-Spehrer, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitmarkt

Moderation :

Iris Heilgendorf, Beraterin des Hochschulteams der Agentur für Arbeit Gießen

In Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr Infos :

https://www.thm.de/site/index.php?option=com_eventbooking&view=event&id=1614&catid=7&Itemid=100612

giessen.bca@arbeitsagentur.de

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademikerinnen, Bewerbung, Chancengleichheit, E-Learning, Frauen, Gießen, Hochschulteam, Online Lernen, Online Workshop, Online-Seminar, Stärken, Studentinnen, THM, Vorstellungsgespräch

Online-Seminar Berufsrückkehr – toll war´s – gerne wieder

Kinder, Haushalt, Hausaufgabenhilfe – und dann noch an die eigene berufliche Zukunft denken!
Das ist gerade in heutigen Zeiten viel verlangt.

Im Online-Seminar bei der Kreisvolkshochschule Gießen haben wir gemeinsam versucht, Wege zu finden.

Rückmeldung einer Teilnehmerin:

 

„Kinder im home scooling, Telearbeit, das erste Online-Seminar – gepaart mit Handwerkern die eine Stunde zu früh mit schwerem Geschütz vor der Tür stehen – sind eine Herausforderung.

Ich habe heute viel gelernt:

  • dass mein Mann in solchen Momenten die Ruhe bewahrt, indem er die Situation einfach ignoriert und weiter telefoniert als sei nichts gewesen
  • dass Handwerker sich den Platz nehmen, den sie brauchen
  • dass es ein echtes Erfolgserlebnis ist, wenn man sein erstes Online-Seminar mit Einwahl, Mikro und Kamera geschafft hat
  • dass die VHS eine wunderbare Plattform ist
  • dass sich ganz viele neue Möglichkeiten auftun, auf die wir uns alle freuen dürfen“

Die Rückmeldung bestärkt uns – wir machen weiter.
Schauen Sie rein bei der VHS des Landkreises Gießen, vhs@home Bereich Arbeit und Beruf https://www.vhs-kreis-giessen.de/index.php?id=149
Oder schreiben Sie Christine Schramm-Spehrer, der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Gießen: Giessen.BCA@Arbeitsagentur.de.
Bei der BCA bringen Sie bitte ein bisschen Geduld mit, sie wird im Moment überrannt, antwortet aber so rasch wie möglich 🙂

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Berufe, Berufsorientierung, Berufsrückkehr, Berufswahl, Bildung, Chancengleichheit, Digitalisierung in Gießen, E-Learning, Fachkräfte, Familien im Blick, Frauen, Gießen, Veranstaltungen, Vereinbarkeit Beruf und Familie, Wiedereinstieg, Wissen

Online-Seminar Berufsrückkehr

Warten auf die Teilnehmer*innen.

Nachste Termine:

Fragen Sie die Giessener Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt;

Giessen.BCA@arbeitsagentur.de

Oder schauen Sie im Veranstaltungskalender der Arbeitsagentur nach.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Berufsorientierung, Berufsrückkehr, Bildung, Digitalisierung in Gießen, E-Learning, Gießen, Kommunikation, Online Lernen, Veranstaltungen, Wiedereinstieg, Wissen

Online-Seminar: Die Krise als Chance nutzen – Existenzsichernde berufliche Perspektiven für Frauen

Im Moment gibt es für Frauen mit Familienpflichten sehr viele Herausforderungen, die Kinder müssen betreut und teils sogar unterrichtet werden, die Familie will unter anspruchsvollen Bedingungen versorgt werden, Pflege muss neu organisiert werden, manche ertrinken in zu viel Arbeit und pendeln zwischen Arbeit, Heimarbeit und Familienpflichten. Anderen bricht gerade ihr Minijob und damit die Existenzsicherung weg.

Trotzdem, oder gerade deswegen, möchten Anja Janetzky von der Volkshochschule des Landkreises Gießen und Chrsitine Schramm-Spehrer von der Agentur für Arbeit Gießen mit Ihnen gemeinsam an die Zukunft denken:
Wie können Sie sich aufstellen, um nach der Krise einen Neustart zu wagen?
Wie können Sie ihre berufliche Lage ändern, sich beruflich neu orientieren oder (wieder) einsteigen?

Mit unserem Angebot möchten wir mit Ihnen eine gute Startposition sichern:

Wann:
Mittwoch, 06.05.2020, Uhrzeit 10:00 – 11:30 Uhr

Inhalte:
Wiedereinstieg in den Beruf – für manche ein Riesen-Berg!
Wir wollen helfen, ihn gemeinsam zu bezwingen:
Wie gehe ich Schritt für Schritt vor?
Was sollte ich beachten?
Was kann ich denn (noch)?
Wie bringe ich das an den Mann oder die Frau?
Und wer kann mir dabei helfen?

Im Online-Seminar beschäftigen wir uns mit möglichen Wegen, Vereinbarkeit Beruf und Familie, Arbeitszeit, Kinderbetreuung, Selbstvermarktung sowie unterstützenden Angeboten.

Wir wollen auch einmal genauer hinsehen, welche Fähigkeiten im „Lernort Familie“ entwickelt wurden, welche Kompetenzen bei Kindererziehung, Hilfe bei Hausaufgaben oder beim Organisieren des Haushaltes trainiert wurden und wie das bei der Arbeit helfen kann.

Nutzen auch Sie die Zeit des #wir_bleiben_zuhause für ein #wir_lernen_zuhause und für Ihre persönliche Weiterentwicklung.

Mehr Infos und Anmeldung über die VHS des Landkreises Gießen:
Die Krise als Chance Existenzsichernde berufliche Perspektiven für Frauen Kursnummer C 0750230
(https://www.vhs-kreis-giessen.de/index.php?id=87&kathaupt=11&knr=C+0750230)

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Alleinerziehende, Arbeit, Berufsorientierung, Berufsrückkehr, Berufswahl, Bildung, Chancengleichheit, E-Learning, Familien im Blick, Frauen, Gender 4.0, Gießen, Lernen, Netzwerk, Neues Lernen, Veranstaltungen, Vereinbarkeit Beruf und Familie, VHS, Wiedereinstieg

Bildung vs. Netflix – Wie entscheidest Du Dich?

… so bewirbt ein privater Anbieter sein kostenloses Online-Lernangebot.
Unter https://www.karrieretutor.de/unser-geschenk-fuer-deutschland

kann man kostenlos etwas über Arbeit 4.0 lernen. Ich habe das Angebot noch nicht getestet – also selbst eine Meinung bilden.

Auch Volkshochschulen bieten kostenfreie Lernangebote.

Außerdem gibt es Angebote der Online-Universitäten: MOOCs
hier ein Beispiel: http://berufundkarriereseite.de/online-lernen-auf-iversitiy-und-coursera/

Ich möchte die Liste fortsetzen und freue mich auch gerne über Infos von Ihnen/Euch, wo man noch etwas lernen kann.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Bildung, E-Learning, Lernen, MOOC, Neues Lernen, Online Lernen, Online Workshop, Online-Kommunikation, Wissen, Zukunft der Arbeit

Atemmasken selbst nähen und Face Shields 3-D-drucken und spenden

Selbst genähte Atemmasken sind natürlich nicht zertifiziert und schützen auch eher Mitmenschen, als sich selbst.

Ich finde sie gut, weil dann die käuflich zu erwerbenden für die Leute bleiben, die sie wirklich dringender brauchen.

Und wenn viele Leute eine tragen, wird anscheinend insgesamt die Ansteckungsgefahr geringer, weil viele andere schützen. Und man wird gehindert, sich an Mund und Nase zu fassen.

Man kann sich selbst eine nähen und wenn man dann schon „geübt“ ist, auch welche spenden.

Denn besser als gar kein Schutz sind sie allemal.

Eine Anleitung gibt’s zum Beispiel aus Essen, wo für die Feuerwehr Masken genäht wurden:

https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/0115_1/pressereferat/Mund-Nasen-Schutz__Naehanleitung_2020_Feuerwehr_Essen.pdf

Eine weitere einfache, eine Variante wird sogar getackert statt genäht, gibt’s beim NDR:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/anleitungmundschutz100.pdf

Weitere gute Anleitungen

https://naehfrosch.de/mundschutz-selber-naehen/

In Giessen werden die Masken auch eingesammelt, abgekocht und an „Menschen, die für uns alle arbeiten, aber nicht im Gesundheitsbereich arbeiten wie bspw. im Supermarkt, in Restaurants, bei den Tafeln, Freiwilligeneinrichtungen etc.“ verteilt durch den Makerspace:

https://makerspace-giessen.de/atemmasken-fuer-giessen/

In Heuchelheim kann man Masken abgeben oder Stoff spenden:

E-Mail an
mundschutz-heuchelheim@web.de

Bundesweite Website, Suche – Biete

https://maskmaker.de

Wer einen 3 D Drucker hat, kann durch das Drücken von Faceshields, also quasi durchsichtigen Plastikverkleidungen fürs Gesicht (haben Sie vielleicht schon mal bei Bildern aus Laboren gesehen), helfen.

Man druckt die Plastikteile, den Rest erledigt der Makerspace:

https://makerspace-giessen.de/faceshields/

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under 3D-Drucker, Gesundheitsmanagement

Kita, Kaufmann, Coworking, Sinnzentrierung, Nachhaltigkeit, Existenzgründung für Frauen… New Work Session Montabaur

Coworking Spaces im ländlichen Raum, Arbeiten, Zusammenleben, Kinderbetreuung – eine Chance für den ländlichen Raum? Vielleicht eine Idee für unser Bündnis im Vogelsberg.


Und… Du bist da am Erfolgreichsten, wo Du Deine Leidenschaft lebst, Deinen Traumjob lebst.
Ein spannender Tag mit vielen interessanten Infos und Begegnungen.

#newworksessions

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeit, Arbeitgeberinnen, Berufe, Digitalisierung, Einflussfaktoren, Frauen, new work, Rahmenbedingungen, Veranstaltungen, Zukunft der Arbeit

Innovationsforum Mittelhessen – Innovation und Wirtschaft 4.0 in Mittelhessen

Digitalisierung als Chance, was geht für KMUs, Künstliche Intelligenz in Betrieben, How to, Kosten, Nutzen… Ich sammle Infos und Ideen für meine Kolleg*innen und unsere Kund*innen. Spannend.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Algorithmen, Digitalisierung in Gießen, Gießen, Künstliche Intelligenz, Zukunft der Arbeit

Arbeit 4.0 und klischeefreie Berufswahl – Chance 2020 in Gießen

Arbeit 4.0 – Chancen bei der Digitalisierung erkennen und nutzen

Verkauf per Smartphone-App, Küchenplanung mit Virtual Reality, Arbeit an
Projekten in der Cloud, Gesundheitsüberwachung per Fit-Watch, Pflege oder Fabrikarbeit mit Robotern zusammen:

Wie wird Arbeit 4.0 Berufe ändern?

Wie behalten wir, dabei die Nase vorne?

Wie gibt es Chancen für alle Geschlechter?

Vortrag um 10 Uhr, Halle 1, Podium 1
Christine Schramm-Spehrer, Beauftragte für Chancengleichheit, Agentur für Arbeit Gießen, Gießen

Und ein weiterer Fachvortrag:

12:15 Uhr, Podium 4
Berufswahl: Wie entscheidest Du Dich richtig?
Es gibt fast so viele Berufe wie Tage im Jahr. Und noch mehr Studienfächer.

Wie findest Du den richtigen für Dich. Auch mal neue Wege gehen. Ohne Klischees. Berufswahlspektrum erweitern.

Mehr Infos

https://www.chance-giessen.de/

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Berufe, Berufsausbildung, Berufsorientierung, Chancengleichheit, Digitalisierung in Gießen, Gießen, Klischeefreie Berufswahl, Schüler, Schülerinnen, Technologie, Zukunft der Arbeit

Arbeitswelten der Zukunft mitgestalten – Chancengleichheit bringt weiter

Eine Kindergärtnerin, die kaputtes Spielzeug mit dem 3-D-Drucker wiederherstellen kann, wird Begeisterung bei den Kindern auslösen und spart viel Geld. Eine Innenarchitektin nutzt 3-D Brillen, um ihrer Kundschaft die neu konzipierte Küche zu präsentieren und das Kundengespräch zu unterstützen. Eine Landwirtin sieht mit einer Drohne, ob sich Rehkitze auf der zu mähenden Wiese befinden. Wenn Kinder, im Unterricht lernen einen Roboter zu programmieren, wird das Interesse an MINT-Berufen gefördert.

Diese Zusammenhänge haben wir hessischen Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt die letzen drei Tage erkundet.

Wie beeinflussen Virtual Reality, Roboter und künstliche Intelligenz die Arbeitswelt schon heute? Wie können wir Beauftragte für Chancengleichheit (BCA) am Arbeitsmarkt Menschen im Rahmen unserer Veranstaltungsformate zu diesen Themen unterstützen und mögliche Ängste mit Blick auf die Technik abbauen?
Nach drei Tagen Schulung mit der Trainerin Christine Schramm-Spehrer – BCA und Hochschulberaterin in der Arbeitsagentur Gießen, sind die BCA befähigt, die Techniken selber zu bedienen und konzeptionell in ihre Veranstaltungsformate zu integrieren.

3-D-Druck erleben
3-D-Druck – selbst mit 3-D-CAD konstruieren, mit dem 3-D-Drucker ausdrucken
Künstliche Intelligenz mit Cozmo
Die Drohe
Drohe fliegen lassen

Mit einer Virtual Reality Brille auf der Nase, der Konstruktion einer 3-D-Figur am PC und einem 3-D-Drucker, der Steuerung einer Drohne und der Programmierung eines Roboters (Cozmo) wurde allen klar, Technik muss nicht kompliziert sein, kann aber viele berufliche Tätigkeiten enorm erleichtern.  Die BCA freuen sich darauf, das Gelernte im Rahmen ihrer Angebote für Kunden und Kundinnen, den Kolleginnen und Kollegen sowie in den Netzwerken weiterzugeben und Konzepte im Agenturalltag zu erproben. Kund*innen werden über die Arbeitswelt 4.0 informiert und sensibilisiert, sich mit den Auswirkungen auf ihre eigenen beruflichen Belange zu beschäftigen. Unter dem Motto was kann ich, was brauche ich und wer kann mit helfen bekommen sie die nötige Unterstützung. Die Arbeitswelt ändert sich, wie genau kann keiner sagen, aber Digitale Kompetenzen befähigen und machen Mut, dass alles leichter wird als gedacht.

Text: Andrea Herrmann-Schwetje

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under 3D-Drucker, Arbeit, Augmented Reality, Berufsorientierung, Bildung, Chancengleichheit, Design Thinking, Digitalisierung, E-Learning, Employability, Exoskelett, Experterinnen, Frauen, Gender, Gender 4.0, Hessen, Internet der Dinge, Kompetenzen, Kreativität, Künstliche Intelligenz, Robots, Technologie, Virtual Reality, Wearables, Zukunft der Arbeit

Touch Tomorrow – MINT Truck in Alsfeld

Viel Interessantes gab es zu entdecken beim MINT Truck in Alsfeld. Und alles zum Anfassen und Mitmachen.

Mein Favorit: Ich durfte endlich den Nao programmieren, einen Roboter mit künstlicher Intelligenz, der große Bruder meines heißgeliebten Cozmo. Give Five!

Mit ihrem Berufsberater Michael Rausch von der Arbeitsagentur Gießen können Schülerinnen und Schüler beim MINT Navi Berufe und Studiengänge kennenlernen.

Auf den Screens gibt es viele Infos über Arbeitsplätze der Zukunft.

Mit einer smarten Brille, einer Hololens, wird eine Bauanleitung in den Raum projiziert. Man sieht die echten Bauteile, die Brille zeigt Anweiungen und mit bunten Pfeilen und durchscheinenden Bildern, wo das Bauteil hingehört. Macht man alles richtig, läuft zum Schluss ein Motor.

Eine Druckmaschine kann man mit einer VR-Brille und Handsteuerungen zusammenbauen. Eine spannende Erfahrung. So könnte Lernen und Training im Job in der Zukunft aussehen.

Der humanoide Roboter Nao soll das Bärchen nehmen und in eine Kiste werfen. Das programmiere ich mit Modulen.

Es liegt in der Box – haben wir gut gemacht, Nao und ich.

Überlegen und nachmessen: Wird eine Glühbirne wärmer oder ein OLED?
Was ein OLED ist, was das mit einem Glühwürmchen zu tun hat, die Antwort auf obige Frage und wie biegbare Displays funktionieren – all das erfährt man im MINT Truck.

Auswertung für die Schülerinnen: könntest Du Dir das als Beruf vorstellen? Und wie gut passt es zu Deinen Interessen und Fähigkeiten.

Die Schülerinnen und Schüler können auf einem farbigen Würfel zum Abschluss ein Ergebnis und viele Infos und Videolinks zu für sie interessanten Themen mit nach Hause nehmen.

Der Touch Tomorrow Truck der Dr. Hans Riegel Stiftung wird hessischen Schülerinnen und Schülern in Kooperation mit der Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit zur Verfügung gestellt.

Interesse?

Check die Tour auf www.touchtomorrow.de

Berufsberatung gibt es unter www.arbeitsagentur.de

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeiten 4.0, Augmented Reality, Berufe, Berufsberatung, Berufsorientierung, Berufswahl, Digitalisierung, Digitalisierung in Gießen, Industrie 4.0, Internet, Internet der Dinge, Klischeefreie Berufswahl, Künstliche Intelligenz, Lernen, Mädchen, MINT, Robots, Schüler, Schülerinnen, Technologie, Virtual Reality, Wissen, Zukunft der Arbeit

Touch Tomorrow Truck in Alsfeld

Zukunft zum Anfassen. Was können Schülerinnen und Schüler hier gemeinsam mit ihrem Berufsberater Michael Rausch von der Berufs- und Studienberatung der Arbeitsagentur Giessen erleben – ich bin gespannt. Mehr später.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeiten 4.0, Augmented Reality, Berufe, Berufsberatung, Berufsorientierung, Berufswahl, Digitalisierung, Digitalisierung in Gießen, Industrie 4.0, Internet, Internet der Dinge, Klischeefreie Berufswahl, Künstliche Intelligenz, Robots, Technologie, Virtual Reality, Wearables, Zukunft der Arbeit

Kleiner Roboter erobert die Burg – Lehrerfortbildung in der Wetterau

Wie geht Berufswahl, welchen Herausforderungen müssen sich Schülerinnen und Schüler in der Arbeitswelt der Zukunft stellen und wie können Lehrinnen und Lehrer unterstützen? Diesen Fragen gingen Jutta Jockel und Christine Schramm-Spehrer vom Hochschulteam bei der heutigen Lehrerfortbildung in der Wetterau nach.

Welche Aufgaben kommen auf Schüler bei der Berufsfindung zu?

Eine der Aufgaben ist das Herausfinden der eigenen Kompetenzen, eine weitere das Erkunden der Berufswelt.

Hierbei kann zum Beispiel das MINT Cafe helfen. Und das durften die Lehrenden auch gleich selbst ausprobieren.

Daraus leiteten sie in einem Design Thinking Modul Bedürfnisse von „Musterschülern“ ab und überlegten, wie sie selbst deren Berufswahl unterstützen könnten.

Zum Beispiel durch Geben von Infos und Vermitteln von Zutrauen in die eigenen Kompetenzen, insbesondere auch für Mädchen im MINT Bereich.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeiten 4.0, Augmented Reality, Berufe, Berufsberatung, Berufsorientierung, Berufswahl, Chancengleichheit, Design Thinking, Digitalisierung in Gießen, Experterinnen, Gießen, Klischeefreie Berufswahl, Lehrer, Mädchen, MINT, Robots, Virtual Reality, Zukunft der Arbeit

3D Druck gestalten

Das könnte die 3D Druck-Technik auch für eher künstlerisch-gestalterisch-kreative Menschen spannend machen: Anmalen.

Ich habe es einmal an Fehldrucken probiert: sowohl PETG als auch PLA als Druckmaterial sind mit Acrylfarben bemalbar. Das eröffnet Möglichkeiten. Habe mir gleich naturfarbenes Filament (Druckmaterial) bestellt.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under 3D-Drucker, Arbeiten 4.0, Digitalisierung, Digitalisierung in Gießen, Technologie, Zukunft der Arbeit

3D-Druck – es wird immer einfacher

Nach den Erfahrungen im Makerspace nun mein erstes Projekt auf meinem ersten eigenen 3D-Drucker. Für den ersten Versuch bin ich zufrieden. Ich werde ihn wahrscheinlich zum nächsten Seminar Arbeit 4.0 mitbringen. Klein und leicht ist er ja.

Und Objekt Nummer 2 – ein Schlüsselanhänger. Erstellt mit Tinker-CAD, einer plattformunabhängigen webbasierten freien Software mit vielen Mustern und Austausch in einer Community. Import in die XYZ Software war möglich.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under 3D-Drucker, Arbeiten 4.0, Digitalisierung in Gießen, MINT, Technologie, Zukunft der Arbeit

Virtual Reality, Augmented Reality und künstliche Intelligenz zum Anfassen

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es außerhalb von Computerspielen und Co. auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft? Oder werden diese bereits eingesetzt? Was bedeutet „augmented“ bei der Augmented Reality Brille und welche Unterschiede gibt es zur Virtual Reality? Wie kann die Agentur für Arbeit sich informieren bzw. auch Ideen für die Zukunft gewinnen?

Diese und noch viele weitere Fragen sowie Anregungen wurden beim „Virtual Reality und Augmented Reality“ Workshop angesprochen und weitergedacht. Der Workshop wurde in Räumen der iad GmbH in Marburg von Agentur für Arbeit Gießen veranstaltet – Teilnehmer waren Mitarbeiter der Agentur für Arbeit in Gießen sowie den Geschäftsstellen.

Im Rahmen einer Mitmach-Veranstaltung der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im Rahmen der Reihe „Digitalisierung in Gießen“ erlebten Beraterinnen, Vermittler und Führungskräfte der Agentur für Arbeit Gießen bei iad in Marburg neue Technologien und konnten daraus ableiten, welche Kompetenzen Arbeitskräfte in der Zukunft benötigen.

Vorab gab es eine ausführliche Einführung zum Thema Virtualisierung aus der hervorging, wie sehr sich die Arbeitswelt bereits verändert hat. In der Automobilindustrie können AR Billen (AR: Augmented Reality – bedeutet so viel wie Erweiterte Realität) sowie AR Applikationen (beispielsweise auf dem Handy) bereits vielseitig in Forschung/Entwicklung, Trainings, Reparaturbetrieb sowie Kundenbedienung eingesetzt werden. Dabei verspricht man sich viel von Kostensenkungspotentialen bzw. Zeitersparniseffekten, in der Kundenbedienung schnellere Verfügbarkeit von Informationen bzw. auch positive Sicherheitsaspekte. Aber nicht nur in der Automobilindustrie ist man sich der Vorteile bewusst. In der Medizin bspw. kann der Zugang zur virtuellen sowie erweiterten Realität das Lernen und Verstehen von komplexen Zusammenhängen erleichtern.

Beim Vortrag wurden natürlich auch erfolgskritische Aspekte dieser komplexen Veränderung deutlich: wir leben in einer unbeständigen, unsicheren, komplexen und nicht eindeutig interpretierbaren Arbeitswelt. Wie stellen wir uns als Fachleute darauf ein und helfen anderen, unseren Kunden?

 

Christine Schramm-Spehrer, Marion Guder und Helga Fuchs mit den Cozmo-Berufsorientierungs-Robotern

Eine gute Methode ist ein spielerisches Annähern an die Thematik.

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeit, Arbeiten 4.0, Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Augmented Reality, Berufe, Berufsorientierung, Chancengleichheit, Digitalisierung, Digitalisierung in Gießen, Fachkräfte, Gießen, Industrie 4.0, Kompetenzen, Kreativität, Neue Arbeitsformen, Robots, Technologie, Virtual Reality, Wearables, Zukunft der Arbeit

Digitalisierung – Chancen durch Bildung

Werden wir bald alle arbeitslos, weil Roboter unsere Arbeit übernehmen? Die Zeit kommentiert eine neue Studie des Weltwirtschaftsforums, die davon ausgeht, dass die Digitalisierung Jobs vernichtet – gleichzeitig aber  fast doppelt so viele neue entstehen.

Zum Artikel: https://www.zeit.de/arbeit/2018-09/weltwirtschaftsforum-arbeitsplaetze-digitalisierung-vorraussetzung

Was man dabei nicht verpassen darf: Die Menschen können mit ihren Kompetenzen plus Fortbildungen in die neuen Jobs wechseln. Die Bedarfserhebung, Organisation und Finanzierung von Weiterbildungen.

Es gibt viel zu tun. Darum fangen wir in Gießen auch klein und regional an mit unserem Arbeitskreis Digitalisierung.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeiten 4.0, Digitalisierung, Digitalisierung in Gießen, Employability, Gießen, Handwerk 4.0, Industrie 4.0, Kompetenzen, Zukunft der Arbeit

MINT Cafe – triff Ingenieurinnen – erlebe Technik

Fragen an Ingenieurinnen, Ausprobieren von technischen Fähigkeiten, Erleben des niedlichen Cozmo-Roboters – das erwartet Schülerinnen und Schüler im MINT Cafe mit Probierwerkstatt am 30.8.2018 in der Albert-Schweitzer-Schule in Alsfeld.

Das gesamte Programm der Oberstufeninfotage:
Oberstufen-Info-Tage Programmheft 2018

Die bisherigen MINT Cafes bei den Infotagen kamen sehr gut an, hier Berichte:

Ingenieurinnen erzählen im MINT Café

MINT Cafe – Naturwissenschaftlerinnen und Technikerinnen begeistern Schülerinnen

Schulen und Organisationen können das MINT Cafe buchen. Kontakt über giessen.bca@arbeitsagentur.de (wir nutzen Ihre Mailadresse nur zur Antwort).

Wir machen die MINT Cafes mit Beteiligung weiblicher Ingenieurinnen und Naturwissenschaftlerinnen und Schwerpunkt auf Mädchen, weil Mädchen und Frauen in diesen Berufen noch immer unterrepräsentiert sind. Das finden wir schade, weil es in diesen Berufen gute Marktchancen und viel zu verdienen gibt und Tests zeigen: Es gibt viele Mädchen, die MINT ¨drauf haben¨. Natürlich sind auch Jungen herzlich eingeladen, die Ingenieurinnen zu interviewen.

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Berufsberatung, Berufsorientierung, Berufswahl, Chancengleichheit, Digitalisierung in Gießen, Künstliche Intelligenz, Mädchen, MINT, Robots, Schüler, Schülerinnen, Zukunft der Arbeit

Digitalisierung, 3-D-Druck – in Design Thinking Modul Kompetenzen abgeleitet

3-D-Druck – Welche Kompetenzen brauchen Menschen dafür? Was bringen sie schon mit? Was müssen sie lernen?

Beim Workshop im Makerspace für Arbeitgeberinnen,  Beraterinnen und Bildungsträger im Juni 2018 haben Teilnehmenden selbst mit 3-D-Druckern gedruckt. Wie das geht, haben wir alle wirklich schnell gelernt und jede konnte einen eigenen Ausdruck „programmieren“ und mitnehmen.

Wir konnten sehen, was mit 3-D-Druck möglich ist und  erkennen, was Menschen an Kompetenzen oder an Interessen und ausbaubaren Fähigkeiten benötigen, um diese Technologien einzusetzen.

Im Anschluss an die Einführung und eigene kreative Phase haben wir im Rahmen eines Design Thinking Moduls abgeleitet, welche Kompetenzen Menschen, die wir beraten oder die bei uns beschäftigt sind, brauchen, um mittels 3-D-Druck neue Produkte und Dienstleistungen zu generieren.

Einige Teilnehmerinnen am Maker-Space-Workshop

weiterlesen > Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under 3D-Drucker, Berufe, Chancengleichheit, Design Thinking, Digitalisierung, Digitalisierung in Gießen, Employability, Experterinnen, Fachkräfte, Frauen, Gender, Gießen, Kompetenzen, Kreativität, MINT, Technologie, Zukunft der Arbeit

Digitalisierung zum Anfassen: Wir erkunden MAGIE Makerspace Gießen

Mitarbeiterinnen der Arbeitsagentur Gießen und Vertretung von IAD aus Marburg haben einen unterhaltsamen und informationsreichen Nachmittag im Makersspace verbracht.

Foto: Der erste 3D Druck ist in Arbeit. Wie einfach das ist, haben wir gerade erfahren – hier kann ja nichts schief gehen!

Hier der Bericht der Teilnehmerin Olimpia Michalski:

„Wir haben erfahren, welche 3D Druckermodelle es gibt, was sie voneinander unterscheidet und welche Stoffe verarbeitet werden. Interessant waren vor allem die Anwendungsgebiete von 3D Druckern, die vor Ort mit Beispielen vorgestellt wurden.
Anschließend wurde in Gruppenarbeit erarbeitet, wie sich dieser innovative Bereich auf die Arbeitswelt auswirkt:

  • Welche Chancen gibt es konkret für Arbeitnehmer und Arbeitgeber,
  • wie muss sich die Arbeitswelt darauf einstellen und
  • müssen wir alle Angst vor der Arbeit 4.0 haben?

Das alles konnte vor Ort erahnt werden.

Alle Anwendungsgebiete kann noch keiner heute vorausahnen – aber es macht Spaß, wenigstens einen Versuch der Deutung zu starten! Außerdem ist es nicht nur Glaskugelleserei – bereits heute wird auf diesem Gebiet viel geforscht und auch konkret umgesetzt.“

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under 3D-Drucker, Chancengleichheit, Design Thinking, Digitalisierung in Gießen, Fachkräfte, Frauen, Gender, Gender 4.0, Kompetenzen, Kreativität, Netzwerk, Technologie, Veranstaltungen, Wissen, Zukunft der Arbeit