„Studienabbruch? Neustart wagen?“ Vortragsthema an der JLU und THM

 

  • Ist die Fortsetzung des Studium, ein Wechsel oder gar ein Abbruch der richtige Weg?
  • Vorträge jeweils ab 12 Uhr am 19. Januar an der JLU Gießen und am 22. Januar an der THM
  • Veranstaltung des Hochschulteams der Agentur für Arbeit, der Zentralen Studienberatung der Universität Gießen und des Studentenwerks Gießen

 

Manche Studierende denken früher oder später darüber nach, ob es nicht besser wäre das Studium abzubrechen. Die Veranstaltungen „Studienabbruch? – Neustart wagen?“ soll Studierenden helfen, sich in einer solchen Situation zu orientieren und zu einer Einschätzung und Gewichtung der Möglichkeiten zu kommen. Sie finden am Montag (19. Januar) in der Justus-Liebig-Universität (JLU), Karl-Glöckner-Straße 5A, und am Donnerstag (22. Januar) in der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), Otto-Behagel-Straße 23-27, jeweils ab 12 Uhr statt.

Nach Vorträgen wird eine offene Sprechstunde angeboten. Dort erhalten die Teilnehmer Informationen und Tipps, wie man vorgehen kann, um zu einer Entscheidung zu kommen. Auch wenn man sich mit dem Gedanken trägt, der Abbruch noch nicht sicher ist, kann sich die Teilnahme lohnen, um die eigene Situation klarer zu sehen. Einzelgespräche sind möglich.

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Zusatzinfos

Referentinnen sind Petra Rothhardt und Christine Schramm-Spehrer, Berufsberatung und Hochschulteam der Agentur für Arbeit, Ulrike Wittmann, Zentrale Studienberatung der JLU, Gabriele Schäfer-Kühn, Abteilung Beratung & Service des Studentenwerks Gießen.

Sie wollen unter anderem folgenden Fragen nachgehen:

  • Kann ich mein Studium noch „retten“? Wo kann ich dabei Unterstützung bekommen?
  • Ist ein Wechsel des Studienfaches oder Studienortes möglicherweise eine echte Alternative?
  • Ist eine Berufsausbildung die Lösung und wenn ja, welche?
  • Duale Ausbildung, Berufsakademie, Fachschulen, Sonderausbildungen für Abiturientinnen und Abiturienten – wie geht das?
  • Wie bekomme ich einen neuen Studienplatz, eine Stelle, einen Ausbildungsplatz? Wie bewerbe ich mich? Welche Fristen sind zu beachten?
  • Welche Kosten entstehen eventuell?

 

Quelle: Pressemitteilung  Nr. 006/2015 – 14. Januar 2015 der Agentur für Arbeit Gießen

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Alternativen, Arbeit, Ausbildung, Berufe, Berufsausbildung, Berufsorientierung, Duales Studium, Handwerk, JLU, Netzwerk, Rahmenbedingungen, Studentinnen, Studienabbruch, Studierende, Teilzeitausbildung, THM, Überbrücken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.