Monthly Archives: Juli 2014

„Familienbewusste Personalmaßnahmen – aus der Praxis für die Praxis“

Einladung zum Workshop am 17.09.2014 in die Sparkasse Waldeck-Frankenberg

Familienfreundlichkeit ist ein wichtiger Faktor für den Standort Waldeck-Frankenberg. Insbesondere vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels gewinnt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer eine immer größere Bedeutung. Kommunen und Unternehmen sind gleichermaßen gefragt, kreative Lösungsansätze hinsichtlich der Betreuung von Kindern und von pflegebedürftigen Angehörigen sowie flexibler Arbeitszeitmodelle zu entwickeln. Eine konsequente Umsetzung familienbewusster Personalmaßnahmen kann entscheidend zur Steigerung der Mitarbeiterbindung und -zufriedenheit beitragen und somit zu einer Win-Win-Situation für alle Beteiligten werden.

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Chancengleichheit, Hessen, Korbach, Personalpolitik, Teilzeit, Veranstaltungen, Vereinbarkeit Beruf und Familie

„FACHKRÄFTE GEWINNEN – CHANCEN FÜR IHR UNTERNEHMEN DURCH NEUE ARBEITSZEIT-MODELLE“

Um das Potenzial von Frauen als Fach- und Führungskräfte weiter zu nutzen, sind strukturelle Veränderungen innerhalb der Organisation Voraussetzung. Unter dem Titel „Fachkräfte gewinnen – Chancen für Ihr Unternehmen durch neue Arbeitszeit-Modelle“ bietet die regionale Arbeitsgruppe „Beschäftigungsquote der Frauen erhöhen“ unter Leitung der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda in einer gemeinsamen Veranstaltung am Mittwoch, 15. Oktober, von 17:00 bis 18:30 Uhr im ITZ, Am Alten Schlachthof in Fulda Informationen, Anregungen und Anstöße rund um die Fachkräftegewinnung.

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeitgeberinnen, Bad Hersfeld, Fulda, Hessen, Personalpolitik

Familienbündnis zu Besuch bei Metallbau-Schreiner in Grebenau

Helga Fuchs, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Gießen, besuchte mit dem Bündnis für Familie Metallbau Schneider und Pulverbeschichtung Schneider im Vogelsbergkreis.

„Familienbewusste Massnahmen werden auf den ersten Blick oft als Luxus, bestenfalls als soziales Engagement wahrgenommen. De facto kann ein Entgegenkommen in Sachen Arbeitszeit, Arbeitsort und Flexibilität Unternehmen oft gute und betriebstreue Fachkräfte sichern. Das möchten wir mit unserem Engagement in Bündnissen für Familie fördern.  Der direkte Austausch mit Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern ist uns dabei wichtig.“, so Fuchs.

Bericht vom Betriebsbesuch: https://www.vogelsbergkreis.de/Ansicht.1066.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=4309&cHash=cbd1b1f4e89979a8c151e7d05b7d9490

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Arbeitgeberinnen, Arbeitsmarkt, Berufsrückkehr, Gießen, Hessen, Personalpolitik, Vereinbarkeit Beruf und Familie

15.7. – Bewerbungsfrist nicht verpassen!

Bewerben um einen Studienplatz – auch hierbei sollte man die Fristen im Blick haben.

Eine Tabelle mit sämtlichen Terminen steht bei Hochschulkompass.de:
Link zum pdf

Technische Hochschule Mittelhessen
http://www.thm.de/site/aus-lehre-und-forschung/2549-studieren-an-der-th-mittelhessen.html

Uni Giessen
Uni Giessen Bewerbung

Bewerbungsschluss in Giessen ist in der Regel der 15.7.

Für nicht zulassungsbeschränkte Bachelorstudiengänge können Interessierte sich ab dem 17. Juli bei der THM in der Regel direkt einschreiben. Eine Bewerbung ist dann nicht erforderlich.

Man sollte sicherheitshalber genau nachsehen.
Bitte lieber zweimal checken als einmal verpassen.

Im Zweifel kann man auch bei den zentralen Studienberatungen nachfragen:

THM www.thm.de/zs

JLU www.uni-giessen.de/studium/zsb/sprechzeiten

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under abi, Berufsberatung, Gießen, Schüler, Schülerinnen, Studienabbruch, Zahlen-Daten-Fakten

Mit Präzision zum Erfolg – Arbeitsagentur besucht OptoTech Optikmaschinen GmbH

Ob Sie eine Gleitsichtbrille tragen, in den Urlaub fliegen, sich über den Fortschritt bei minimalinvasiven Untersuchungen mittels Hochleistungsendoskop freuen – es könnte sein, dass die Gläser hierfür auf Maschinen der Fa. OptoTech berechnet, geschliffen, poliert und beschichtet wurden. Das 1985 gegründete Unternehmen sieht sich als technologischer und verfahrenstechnischer Weltmarkführer bei Maschinen für die Herstellung von Präzisionsoptik. Gemeinsam mit zwei weiteren mittelhessischen Firmen würden ca. 70 Prozent des Weltmarktes abgedeckt.

wpid-wp-1404940562347.jpeg
Um dies zu leisten braucht es hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Was genau diese mitbringen müssen, erfuhren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agentur für Arbeit Gießen und anliegender Agenturen von Ann-Katrin Henkel und Jochen Dietermann. Ein sehr wichtiger Punkt ist die Motivation: „Unsere künftigen Mitarbeiter müssen es wollen.“
Dazu kommen Genauigkeit und Präzision. Die Maschinen können feinste Unebenheiten im Glas erkennen und beseitigen: „Wenn die Strecke zwischen Gießen und Frankfurt ganz plan wäre und auf dieser Strecke ein Haar läge, würden unsere Maschinen es finden und wegschleifen“.
„Es ist schon beeindruckend, welch hochklassige Unternehmen wir hier im Bezirk haben“, lobte Petra Kern, Bereichsleiterin in der Agentur für Arbeit Gießen.

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Arbeit, Arbeitgeberinnen, Ausbildung, Berufe, Berufsausbildung, Duales Studium, Duales Studium, Gießen, Hessen, Personalpolitik, Studienabbruch, Studierende

Was Arbeitgeber/innen suchen und schätzen..

Helga Fuchs erklärte es im Mehrgenerationenhaus Friedberg.
Im Rahmen einer Teilzeit-Börse konnten Berufsrückkehrende dann anhand konkreter Stellenangebote  nach Chancen in der Region suchen.

Beim Wiedereinstieg ist es wichtig zu wissen, was potentielle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber in ihrer Region an Qualifikationen und Soft Skills nachfragen. Für Berufsrückkehrende ist es wichtig zu wissen, womit  sie potentielle Unternehmen überzeugen können.
Diese Informationen bekamen Berufsrückkehrende im Mehrgenerationenhaus Friedberg am vergangenen Montag.

mgh

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Arbeitsagentur Gießen, Helga Fuchs, sprach über Kompetenzen und Selbstvermarktung. Wichtig ist es immer, eine “Arbeitgeberbrille” aufzusetzen und Berührungspunkte zu finden: Wo liegt der Nutzen für das Unternehmen, wenn ich meine Stärken einbringe?

Unterstützung bietet auch der Arbeitgeber-Service Agentur für Arbeit Gießen, denn die Kolleginnen und Kollegen kennen die Unternehmen und wissen, wo und welche Arbeitskräfte nachgefragt werden.

Weitere Termine finden Sie in der Veranstaltungsdatenbank von Perspektive Wiedereinstieg

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

by | 6. Juli 2014 · 21:15

Fit für Deutschland – Vorstellungsgespräch

Ergebnisse der Veranstaltung für International Studierende und inländische Studierende am 27.6.14 im Lokal International.

Den Studierenden gut gefallen haben

– die Übungen zum Frage- und Antwortspiel
– die Rollenspiele zum Vorstellungsgespräch
– das Feed Back
– dass die Dozentin sehr gut zuhört und mit Leidenschaft und Geduld antwortet.

Gewünscht hätten sie, früher von dem Angebot erfahren zu haben.

Spannend war, dass aufgrund des Sprachverständnisses und des kulturellen Hintergrundes die Fragen
„Wie lange brauchen Sie zur Einarbeitung?“ und
„Würden Sie Ihren beruflichen Werdegang noch einmal so planen“
als besonders anspruchsvoll erlebt wurden.

Fragen und Diskussionen in den Kommentaren erwünscht, ich versuche, rasch zu antworten.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Continue reading

Informativ? - Erzählen Sie es weiter:

Leave a Comment

Filed under Akademiker, Bewerbung, Career Centre Plus, Fachkräfte, Gießen, Incomings, Internationales, Internationals, Profilbildung, Stärken, Studentinnen, Studierende, Veranstaltungen, Vorstellungsgespräch